Facebook Video

Dieser 8-jährige fährt einen Stadium Super Truck

Als Sohn eines Rennfahrers muss man sich nicht mit Matchbox-Autos begnügen – sondern “spielt” mit Offroad-Trucks in Original-Größe.

Online Redaktion
Veröffentlicht am 02.06.2017

Mit 8 Jahren haben die meisten von uns mit Autos und Trucks gespielt – nur hatten diese in den meisten Fällen gerade einmal Taschenformat. Max Gordon ist einer der wenigen, die bereits im jungen Alter auf die “Spielzeuge” in Originalgröße zurückgreifen dürfen. Der Sohn eines Rennfahrers zu sein, hat eben unbestreitbar seine Vorteile.

Das Rennfahrer-Gen liegt in der Familie

Max’ Vater ist Robby Gordon, der sowohl bei NASCAR als auch bei diversen Offroad-Rennen wie der berühmten Dakar-Rallye an den Start ging bzw. geht. Seine Teilnahme am Indianapolis 500 verhalf Gordon im Jahr 1999 zu Amerika-weiter Berühmtheit. Mit 8 Jahren ist Robby übrigens noch Motorrad gefahren, bevor er mit 16 zu den Autos und Trucks wechselte. 2013 gründete Gordon die Stadium Super Trucks-Rennserie, bei der Offroad-Trucks in diversen Stadien gastieren. Einen dieser Trucks fährt nun auch der kleine Max. Aber keine Sorge: Der heute 8-jährige hat im Laufe seines kurzen Lebens schon viel Erfahrung als Rennfahrer gesammelt. Bereits mit 6 Jahren fuhr er Trophy Karts in einer Art und Weise, wie es sich viele Erwachsene nicht trauen würden.

Natural Born Racing Driver

Gordon (der Große) hat es jedenfalls zweifelsfrei geschafft, seinen Nachwuchs bereits in frühen Jahren für den Motorsport zu begeistern. So wie es aussieht, kann Max es kaum erwarten, in die Fußstapfen seines Vaters zu treten.


Schlagworte:
Voriger
Nächster