18-jähriger ohne Führerschein schrottet Corvette C7 Stingray

Ein 18-jähriger Russe, der noch keinen Führerschein besitzt, machte sich in einer Corvette C7 Stingray auf den Weg zur Schule. Am darauffolgenden Unfall will er aber nicht Schuld gewesen sein.

09.06.2018 Online Redaktion

Was ein Jugendlicher ohne Führerschein in einem schnellen Auto anrichten kann, zeigt ein Video aus Russland: Auf den Aufnahmen ist zu sehen, wie eine rote Corvette C7 Stingray einen Renault rammt und schwer demoliert in einen Stiegenaufgang kracht. Der Fahrer des Renaults wurde bei dem Unfall verletzt, zwei Fußgänger entgingen einer Katastrophe nur knapp. Der junge Corvette-Fahrer scheint unverletzt geblieben zu sein.

Jugendlicher bestreitet Schuld

Der Unfall wurde von der Überwachungskamera des Pfandhauses aufgezeichnet, zu dem auch der Stiegenaufgang gehört. Wie eine russische Nachrichtenseite berichtet, wurde der Corvette-Fahrer gerade 18 Jahre alt. Er sei der Besitzer des Sportwagens, habe aber nie einen Führerschein gemacht. In einem Interview gibt der junge Russe zu, auf dem Weg zu einer Prüfung spät dran gewesen zu sein, streitet aber ab, mit überhöhter Geschwindigkeit gefahren zu sein. Auch Berichte, denen zufolge er Alkohol oder Drogen konsumiert habe, weist der Jugendliche entschieden zurück. Schuld an dem Unfall sei vielmehr der Fahrer des Renault, der abgelenkt gewesen sei.

“Ich weiß, dass es ungesetzlich war”

Der 18-jährige berichtet weiter, in Kontakt mit der Familie Renault-Fahrers zu stehen und den Verletzten auch im Krankenhaus besuchen zu wollen, sobald es die Ärzte erlauben. Er selbst sei mit einigen blauen Flecken davon gekommen. Er wisse auch, dass es illegal sei ohne Führerschein Auto zu fahren, und sei auch bereit, dafür eine Strafe zu zahlen. Den Kurs scheint er zumindest teilweise schon belegt zu haben.

Eigene Corvette dank YouTube-Videos

Auch eine weitere spannenden Frage wird in dem Interview beleuchtet: Wie kam es überhaupt dazu, dass ein 18-jähriger ohne Führerschein mit einer Corvette durch die Stadt heizt? Er habe das Auto von seinem eigenen Geld gekauft – gebraucht, aber in exzellentem Zustand, für 4,5 Millionen Rubel. Das Geld will er mit YouTube-Videos verdient haben.

Jetzt zwei Ausgaben autorevue kostenlos & unverbindlich lesen!*
*ABO endet automatisch.
 
Hier bestellen
Mehr zum Thema