YouTube
Von 0 auf 100 km/h in einer halben Sekunde (!!!)

Von 0 auf 100 km/h in einer halben Sekunde (!!!)

Mit einem selbstgebauten Trike und etwas Regenwasser beschleunigte ein Franzose in unglaublichen 0,551 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

Online Redaktion
Veröffentlicht am 19.09.2017

Das von Studenten gebaute Elektro-Rennauto “Grimsel” stellte 2016 einen neuen Beschleunigungs-Weltrekord auf: In unglaublichen 1,513 Sekunden schoss der Schweizer Superflitzer von 0 auf 100 km/h und ist somit laut Guinness World Records hochoffiziell das am schnellsten beschleunigende Elektroauto der Welt. François Gissy kann über solche Zeiten trotzdem nur lachen: Denn der Franzose schafft es mit einem selbst gebauten Gefährt in einer knappen halben Sekunde von 0 auf 100 km/h. Und zwar mit einem Trike, das nur von Regenwasser angetrieben wird.

260 km/h nach 200 Metern

Nach einer Achtel Meile – also etwa 200 Metern – ist das Raketen-Wasser-Trike bereits 260 km/h schnell. Dabei handelt es sich bei dem monströsen Gefährt um eine ziemlich improvisierte Konstruktion mit der Front eines Motorrades, den Hinterrädern eines Go-Karts und einem Aluminiumtank mit Carbonhülle, der etwa 130 Liter fasst. Befüllt wird dieser nicht etwa mit herkömmlichem Treibstoff, sondern mit gesammeltem Regenwasser, das allerdings gewaltig unter Druck gesetzt wird. In konkreten Zahlen: 420 bar. Wird der Tank geöffnet, schießt das Wasser hinaus und katapultiert das Trike mit enormer Kraft nach vorne. “Viele von uns hatten bereits die Gelegenheit, kleine Raketen aus mit Wasser und komprimierter Luft gefüllten Getränkeflaschen hochgehen lassen”, so Gissy. “Unter Verwendung dieses sehr simplen Prinzips und etwas Regenwassers habe ich eine Geschwindigkeit von 261 km/h auf einem selbstgebauten Trike erreicht.”


Schlagworte:
Voriger
Nächster