125 Kubik fürs Pendlergeschick: Schräglagen des Glücks

125 Kubik fürs Pendlergeschick: Schräglagen des Glücks

Rollerfahren ist eine verführerische Art, der Leichtigkeit des Lebens zu folgen.

Autorevue Magazin
Veröffentlicht am 08.06.2017

Ein Artikel aus der Autorevue vom Juni 2017.

Plötzlich ist Sommer, wir erfreuen uns der Farben und der linden Luft. Man sieht die Mädchen und die Burschen auf Rollern durch die Stadt flitzen, und plötzlich der Gedanke: Warum nicht selber auch? Helm auf, raus aus dem Stau, es geht alles so einfach. Schon das Aufsteigen macht Freude, kein Bein muss wo drübergehoben werden. Man sitzt in der Regel aufrecht und komfortabel; bisweilen wünschte man sich eine Windschutzscheibe, um den wunderbaren Beinschutz nach oben hin zu verlängern. Freilich müsste man eigentlich Lederkluft tragen, doch kurze Röcke, High Heels und Businessanzüge samt Laptop-Tasche zählen zur Alltagsbeobachtung.

Jetzt weiterlesenUm den Inhalt zu sehen, musst du eingeloggt seinEinloggen
oder hier registrieren