1/8
 

Weltpremiere Audi Q8

Das “S” steht für “Sport”: Über ein Jahr nach dem Concept Car zeigt Audi das Serienmodell seines neuen SUVs Q8, das der Studie weitgehend treu bleibt.

05.06.2018 Press Inform

Anfang 2017 hat Audi mit einer Konzeptstudie einen Ausblick auf den neuen Q8 gegeben. Jetzt zeigen die Ingolstädter das Serienmodell – und dieses sieht dem Concept Car zum Verwechseln ähnlich. Das hat einen guten Grund, erklärt Marc Lichte: „Wir haben zuerst das Serienmodell kreiert und danach für die Detroit Motorshow 2017 daraus die Studie abgeleitet – mit der Serienkarosse“, so der Audi-Chefdesigner.

© Bild: Audi

Modernes Cockpit

Das Design des neuen Q8 präsentiert sich betont sportlicher als das seiner Vorgänger. Inbesondere in der Vorderansicht ist der 4,98 Meter lange Q8 mit seinem mächtigen Kühlergrill-Gitter eine imposante Erscheinung. Plattform und Technik sind weitgehend mit dem Audi Q7 identisch, doch gerade im Innenraum kann der Neuling punkten, denn während der Siebensitzer noch mit dem alten Cockpit unterwegs ist, glänzt der Q8 schon mit dem neuen Cockpit samt 10,1 und 8,6 Zoll-Touchscreens.

© Bild: Audi

Ordentlich Platz

Durch den Verzicht auf die dritte Sitzreihe und den drei Meter langen Radstand ist das Platzangebot im Innenraum großzügig. Vorne gibt es vier verschiedene Sitzarten von Sport bis Komfort mit Belüftung. Hinten können zumindest zwei Personen sehr bequem ihren Platz für längere Reisen finden. Der Laderaum fasst hinter der obligatorisch elektrischen Heckklappe zwischen 605 und 1.755 Liter.

© Bild: Audi

286 PS-Diesel zum Marktstart

Die Motorleistung wird über ein mechanisches Mittendifferenzial im Verhältnis 40:60 an beiden Achsen übertragen. Verliert ein oder mehrere Räder die Haftung, wird die Kraftverteilung entsprechend angepasst. Zum Marktstart ist der Audi Q8 als 50 TDI mit einem 210 kW / 286 PS starkem Dreiliter-Commonrail-Diesel zu bekommen, der Dank 600 Nm maximalem Drehmoment 0 auf Tempo 100 in 6,3 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 232 km/h erreicht. Anfang 2019 folgen ein kleinerer V6-Diesel mit 170 kW / 241 PS und ein Dreiliter-V6-Benziner mit 250 kW / 340 PS.

Mit dem ne

Marktstart im Sommer

Serienmäßig sind unter anderem LED-Schweinwerfer, Verstelldämpfer, 19-Zoll-Radsatz, Navigations- und Soundsystem an Bord. Die Sonderausstattung sind umfangreich und umfassen zudem mehrere Fahrerassistenzpakete. Je nach Motorisierung und sportlichem Anspruch kann man eine Luftfederung sowie Räder bis zu 22 Zoll Größe und eine Allradlenkung ordern. Marktstart für den in Bratislava produzierten Audi Q8 ist im Juli, einen Preis verrieten die Ingolstädter noch nicht – er dürfte aber bei etwa 70.000 Euro starten.

Jetzt zwei Ausgaben autorevue kostenlos & unverbindlich lesen!*
*ABO endet automatisch.
 
Hier bestellen
Mehr zum Thema