Screenshot www.kijiji.ca
Kanadier verkauft 55 alte VW-Busse - aber nur im Paket

Kanadier verkauft 55 alte VW-Busse – aber nur im Paket

Ein Kanadier verkauft seine Bulli-Sammlung – aber nur alle 55 Stück auf einmal. Wer die VW-Busse besichtigen möchte, muss 500 Dollar locker machen.

Online Redaktion
Veröffentlicht am 26.02.2019

Wer viel von etwas kauft, bekommt es oft billiger. Hier ist aber nicht die Rede von einem Fünferpack Kaugummis oder einem 24er-Tray Bier: Hier geht es um eine einigermaßen umfangreiche Sammlung alter VW-Busse, die ausschließlich alle auf einmal abgegeben werden. Für die 55 (!) Retro-Bullis verlangt der Verkäufer 350.000 kanadische Dollar (ca. 233.400 Euro), was einem Stückpreis von 6363,6363 Dollar (ca. 4243 Euro) entspricht. Ob das ein guter Preis ist, lässt sich wohl nur im Rahmen eines Lokalaugenscheins zur Bestandsaufnahme und Zustandsbeurteilung feststellen – alleine für die Besichtigung der Sammlung werden aber 500 Dollar in bar fällig.

Kanadier verkauft 55 alte VW-Busse - aber nur im Paket
© Bild: Screenshot www.kijiji.ca

 “Komplette Originale” in “gutem, restaurierbaren Zustand”

Die Sammlung wird auf der kanadischen Kleinanzeigen-Plattform kijiji zum Verkauf angeboten. Mit gerade einmal drei Fotos niederer Auflösung ist die Anzeige bestückt, auch die Informationen sind eher spärlich gehalten: Angegeben wird lediglich, dass sich es sich bei allen Bussen um “komplette Originale” in “gutem, restaurierbaren Zustand” handelt. Die Möglichkeit, nur einen (oder zumindest nicht gleich alle 55) der Bullis zu kaufen, besteht nicht: Der Verkäufer betont, dass sich der zukünftige Besitzer aller Fahrzeuge auf einmal annehmen muss.

Abzuholen in Kanada

Alle Interessenten müssen sich jedenfalls nicht nur die Frage stellen, ob sie 350.000 Dollar für 55 alte VW-Busse aufbringen möchten – auch der Transport der Fahrzeuge würde einen erheblichen logistischen und finanziellen Aufwand mit sich bringen. Wer sich davon nicht abschrecken lässt, kann schon einmal mit der Planung beginnen – die Bullis stehen derzeit in der kanadischen Stadt Newmarket.


Schlagworte:
Voriger
Nächster