Vladimir Putin bei der Eröffnung des Volkswagen Werks in Kaluga, Russland
2009 eröffnete Volkswagen sein Werk in Kaluga, Russland.
 

Russland: VW-Investition von 1,2 Mrd. Euro

Mit 1,2 Mrd. Euro will Europas größter Autohersteller, dem derzeit rückläufigen Absatz in Russland, gegensteuern.

26.11.2013 APA

Der deutsche Autokonzern Volkswagen plant eine weitere Milliarden-Investition in Russland. Mit 1,2 Mrd. Euro will Europas größter Autohersteller, dem derzeit rückläufigen Absatz in Russland, gegensteuern. “Russland ist für den Volkswagen-Konzern der strategische Wachstumsmarkt Nummer eins in Europa. Bis Ende 2018 investieren wir weitere 1,2 Milliarden Euro in Russland”, kündigte VW-Chef Martin Winterkorn am Dienstag an.

Russland als wichtigster Wachstumsmarkt Europas

Seit 2006 habe der Konzern schon 1,3 Mrd. Euro in die lokale russische Produktion gesteckt. Der VW-Absatz liegt 2013 bisher 4,4 Prozent unter Vorjahresniveau, womit sich die Wolfsburger aber noch besser schlagen als der Gesamtmarkt (minus 6,7 Prozent).

Jetzt zwei Ausgaben autorevue kostenlos & unverbindlich lesen!*
*ABO endet automatisch.
 
Hier bestellen
Mehr zum Thema