Volkswagen ID.R pulverisiert Elektro-Rekord am Nürburgring

Der Volkswagen ID.R hat einen neuen Rekord für Elektrofahrzeuge auf der Nürburgring-Nordschleife eingefahren – und die bisherige Bestzeit gleich um 40,564 Sekunden unterboten.

Online Redaktion
Veröffentlicht am 04.06.2019

Nach je einem Rekord am Pikes Peak und in Goodwood ist Volkswagen jetzt die dritte – und wohl prestigeträchtigste – Bestzeit gelungen: In 6:05,336 Minuten umrundete der vollelektrische ID.R mit Romain Dumas hinter dem Steuer die 20,8 Kilometer lange Nürburgring-Nordschleife. Der bisherige Rekord von Peter Dumbreck und dem NIO EP9 aus dem Jahr 2017 wurde damit um gleich 40,564 Sekunden unterboten.

Video: Neuer Elektro-Rekord am Nürburgring

206,96 km/h Durchschnittsgeschwindigkeit

Der von zwei Elektromotren mit einer Gesamtleistung von 500 kW/680 PS angetriebene E-Rennwagen erzielte auf der Nordschleife eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 206,96 km/h. „Rekordhalter auf der Nordschleife zu sein, macht mich wahnsinnig stolz“, sagte Dumas, der bereits vier Mal das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring gewann. „Für mich ist das die beste und schwierigste Rennstrecke der Welt”.

Rekord-fit in 5 Monaten

Volkswagen Motorsport hatte den ID.R im Vergleich zu den Rekordfahrten am Pikes Peak und in Goodwood für die Herausforderung Nürburgring-Nordschleife innerhalb von nur fünf Monaten umfassend weiterentwickelt. „Bei der Evolutionsversion des ID.R ist die Aerodynamik-Konfiguration stärker auf Höchstgeschwindigkeit als auf maximalen Anpressdruck ausgelegt“, erläutert Francois-Xavier Demaison, Technischer Direktor. „Mit ausführlichen Testfahrten im Simulator und auf der Rennstrecke haben wir den ID.R an die einzigartigen Bedingungen der Nordschleife angepasst. Dies betraf vor allem die Abstimmung des Fahrwerks, das Energiemanagement sowie die optimale Reifenwahl für die Rekordfahrt.“


Voriger
Nächster