Weltweiter Verkaufsrekord bei Elektro- und Hybridautos

Die Verkäufe von Elektro- und Hybridautos sind im vergangenen Jahr auf einen Höchststand gestiegen: 2017 wurden weltweit 1,1 Millionen Autos mit alternativen Antrieben verkauft.

01.06.2018 APA

Weltweit sind die Verkäufe von Elektro- und Hybridautos auf einen Höchststand gestiegen: Laut einem Bericht der Internationalen Energie-Agentur (IEA) wurden im vergangenen Jahr 1,1 Millionen Autos mit alternativen Antrieben verkauft. Das waren um 54 Prozent mehr als 2016 und damit laut IEA ein “Rekord”. Die IEA gab an, bis 2030 könnten weltweit 125 Millionen Autos mit Elektro- oder Hybridantrieb auf den Straßen fahren.

China ist Vorreiter in Sachen Elektromobilität

Allein in China wurden 2017 demnach 580.000 Autos mit Elektro- oder Hybridantrieb verkauft. Ab 2019 schreibt das Land Quoten für solche Fahrzeuge vor. Dann müssen die Hersteller zehn Prozent ihrer Verkäufe mit sauberen Fahrzeugen machen. Bereits jetzt ist das Land der größte Markt für Elektroautos.

Deutschland und Norwegen in Europa an der Spitze

In Deutschland verdoppelte sich die Verkaufszahl der Elektro- und Hybridautos laut IEA von rund 25.000 auf fast 55.000. Neben der Volksrepublik gilt auch Norwegen als Vorreiter in der Elektromobilität: Fast 40 Prozent aller verkauften Autos waren laut dem IEA-Bericht mit Elektromotoren ausgestattet. Selbst dort liege der Marktanteil der Fahrzeuge aber aktuell bei nur 6,4 Prozent, hieß es.

Vergleichstest in der aktuellen autorevue

Falls auch ihr Interesse daran habt, euch ein Elektroauto zuzulegen: Wir haben einen Vergleichstest mit BMW i3s, Hyundai Ioniq, Nissan Leaf, Renault Zoe, Smart EQ und VW e-Golf durchgeführt, den ihr in der aktuellen Ausgabe der autorevue oder auch online findet.

Jetzt zwei Ausgaben autorevue kostenlos & unverbindlich lesen!*
*ABO endet automatisch.
 
Hier bestellen
Mehr zum Thema