Vergleichstest: Peugeot 2008 – Renault Clio Grandtour – Skoda Rapid Spaceback

Die Grenzen verschwimmen zusehends: Aus einem Kleinwagen wird mit wenigen Handgriffen ein Kompakter oder ein Crossover.

Autorevue Magazin
Veröffentlicht am 20.03.2014

Während die Golf-Klasse durch konsequentes Wachstum für viele nach oben entfleucht ist, weil mittlerweile schon zu groß, zu teuer, öffnet sich eine neue Kategorie darunter: Längst kein Kleinwagen mehr, aber noch nicht Golf und schon voll familientauglich. Die Grenzen zwischen Kompaktwagen und Kombi verschwimmen jedenfalls vollends. So wollen wir zum Einstieg ein paar Erbsen zählen, weil das auch wichtig ist, denn das Beispiel Skoda ­Rapid ist eine gute Möglichkeit, den Geheimnissen hinter dem modularen Querbaukasten der Volkswagengruppe näher zu kommen: Ein VW Golf ist 425 Zentimeter lang und 180 Zentimeter breit. Der Polo 395 zu 168 Zentimeter. Der Skoda Rapid Spaceback ist mit 430 cm sogar um eine halbe Handbreite länger als der Golf und eine Spur breiter als der Polo. Wir könnten das alles aber viel einfacher sagen: Der Skoda Rapid Spaceback ist ein Polo Kombi auf hübscher. Der Breite nach betrachtet, liegt der Rapid zwischen Skoda Fabia und VW Golf oder dem unwesentlich breiteren Skoda Octavia. Sie sehen schon, zwischen Polo und Octavia hält die VW-Gruppe jeden Zentimeter besetzt.

Jetzt weiterlesenUm den Inhalt zu sehen musst du eingeloggt seinEinloggen
oder hier registrieren

Voriger
Nächster