Schilling & Riedmann
Toyota Landcruiser 3,0 D-4D: Nachschlag

Toyota Landcruiser 3,0 D-4D: Nachschlag

Auch mit dem neuen Direkteinspritzer ist der Landcruiser der Alte geblieben. Nur ist er jetzt flinker und meistens auch ruhig

Autorevue Magazin
Veröffentlicht am 24.10.2016

Dies ist ein Artikel aus der Autorevue vom Februar 2001.

Das Startergeräusch klingt, als würde es übers Radio in den Innenraum übertragen. Das kratzt zwar nicht im Ohr, weil der Landcruiser auch mit dem neuen 3,0-l-Common-Rail-Turbodiesel sofort anspringt, stimmt aber ein darauf, dass es unterwegs fast immer was zum Hören gibt.

Jetzt weiterlesenUm den Inhalt zu sehen, musst du eingeloggt seinEinloggen
oder hier registrieren