Maximal minimalistisch: Ein Blick in Teslas Model 3

Ein erster Blick in den Innenraum eines Model 3-Prototyps zeigt: Tesla verzichtet auf klassische Instrumente und Armaturen und setzt auf maximalen Minimalismus.

31.05.2017 Online Redaktion

Obwohl Tesla sein Model 3 bereits im vergangenen Jahr präsentierte, sind viele Details noch unklar. Wie der Innenraum des etwa 35.000 US-Dollar teuren Elektroautos aussehen wird, zum Beispiel. Bekannt war bereits, dass sich Tesla dabei aufs Wesentliche konzentrieren werde. Wie minimalistisch das Interieur tatsächlich gestaltet ist, zeigen nun die Aufnahmen eines Hobby-Fotografen, der neben Außenaufnahmen auch ein Bild vom Innenraum eines Model 3-Prototypen machen konnte.

Tesla Model 3 Alpha Interior

Maximaler Minimalismus

Im Model 3 wird auf klassische Messanzeiger und Armaturen verzichtet. Stattdessen werden alle relevanten Informationen auf einem großen Touchscreen-Display angezeigt, das rechts vom Lenkrad angebracht ist. Der Innenraum des von Thomas Preisler abgelichteten Prototypen unterscheidet sich kaum von dem des Model 3, das Elon Musk bei der Präsentation im März 2016 gezeigt hatte. Wir erinnern uns kurz zurück:

© Bild: Tesla

Weitere Details zum Model 3

Bei dem von Thomas Preisler fotografierten Model 3 soll es sich um einen “seriennahen” Prototypen handeln. Es ist also möglich, dass bis zum für Juli geplanten Produktionsstart noch Änderungen vorgenommen werden. Inzwischen wurden auch weitere Details zum Model 3 bekannt. So wird das Elektroauto, mit dem Tesla den Massenmarkt erobern will, für vollautonomes Fahren ausgestattet sein. Es wird weniger als 100 Konfigurationsmöglichkeiten geben (zum Vergleich: Beim Model S sind es mehr als 1.500). Kunden können ihr Model 3 beispielsweise optional mit Glasdach bestellen und zwischen 18- und 19-Zoll-Leichtmetallfelgen wählen. Das Model 3 beschleunigt in 5,6 Sekunden von 0 auf 60 mph (ca. 96,6 km/h) und verfügt über eine Reichweite von mehr als 346 Kilometern. Wer heute ein Exemplar bestellt, wird es frühestens Mitte 2018 erhalten.

Mit unserem Autopreisrechner alle Preise für Neu- und Gebrauchtwagen gratis berechnen!
Mehr zum Thema