Justin Sullivan/Getty Images
Tesla-Aktie auf Rekordhoch

Tesla-Aktie auf Rekordhoch

Rekordhoch für die Tesla-Aktie: Erstmals ist Tesla an der Börse mehr wert als Volkswagen. Damit liegt in Sachen Börsenwert nur mehr Toyota vor den Amerikanern.

Online Redaktion
Veröffentlicht am 24.01.2020

Tesla ist an der Börse erstmals mehr wert als Volkswagen: Am Mittwoch hat der Elektroauto-Hersteller aus Kalifornien die Marke von 100 Mrd. US-Dollar (90 Mrd. Euro) geknackt. Mehr als 522 Euro kostet eine Tesla-Aktie derzeit (Stand 24.1.2020). Bereits seit Anfang Jänner ist Tesla an der Börse mehr wert als die beiden anderen großen US-Autobauer General Motors und Ford zusammen.

Tesla-Aktie spiegelt Erwartungen wider

Experten weisen zwar darauf hin, dass die reine Börsenbewertung oft stark von der wirtschaftlichen Lage einer Firma entkoppelt ist und nur eine Momentaufnahme darstellt. “Der Anleger honoriert ja vor allem Erwartungen”, sagt Frank Schwope, Analyst der NordLB. In Anbetracht der
Schwierigkeiten, die Tesla in der Produktion großer Stückzahlen für den Auto-Massenmarkt habe, sei der zwischenzeitliche Börsenwert “doch wohl etwas überzogen”.

“Wegbereiter”

Das heißt aber nicht, dass Tesla der Konkurrenz langfristig nicht trotzdem davonfahren wird. Zwischen Juni und September 2019 haben die Amerikaner mit 257.082 Stück weltweit mit Abstand die meisten Elektroautos verkauft, dahinter folgen die drei chinesischen Hersteller BYD mit 186.195 verkauften Elektroautos im selben Zeitraum, Baic (107.478) und Saic (97.700). Obwohl der Anteil von Elektroautos am Gesamtmarkt noch sehr gering ist, gewinnt Elektromobilität immer weiter an Bedeutung – und Tesla nimmt dabei eine Vorreiterrolle ein. Das sehen auch andere Hersteller so: “Wir glauben, dass Tesla eine sehr wichtige Rolle im Wandel (der Autoindustrie) spielt, weil sie ein Wegbereiter sind”, sagte etwa VW-Chef Herbert Diess im Rahmen des Weltwirtschaftsforums in Davos.

VW unter Strom

Deshalb treibt VW seine groß angelegte Elektrifizierungs-Offensive weiter vehement voran. Die Anzahl der ausgelieferten E-Fahrzeuge der Marke Volkswagen wuchs 2019 gegenüber dem Vorjahr um rund 60 Prozent auf mehr als 80.000 Stück, der Spitzenreiter auf diesem Gebiet ist der e-Golf mit 35.000 verkauften E-Autos. Insgesamt hat die Marke Volkswagen 2019 weltweit 6.278.300 Fahrzeuge aufgeliefert. Der gesamte Volkswagen-Konzern verkaufte 2019 um 1,9 Prozent mehr Autos als im Vorjahr, knapp elf Millionen ausgelieferte Fahrzeugen stellen einen neuen Rekord dar.

Börsenwert: Nur mehr Toyota vor Tesla

Tesla verkaufte im selben Zeitraum 367.500 Autos. Das sind zwar um 50 Prozent mehr als noch 2019, trotzdem ist die Zahl im Vergleich zu anderen Autobauern natürlich noch enorm gering. An der Börse liegt aktuell trotzdem nur mehr Toyota mit einem Wert von mehr als 200 Mrd. vor den Amerikanern. Bleibt der Börsenwert sechs Monate lang über der Marke von 100 Milliarden Dollar, winkt Musk ein Bonus in Höhe von fast 350 Millionen.


Schlagworte:
Voriger
Nächster