Techrules Ren: Das Chinesenauto, das wir aber haben wollen

Dieses Auto hat außen einen Lautsprecher, damit man mit den Menschen am Wegesrand kommunizieren kann. Was sagt man? Was sagt man überhaupt zu einem Auto, das aus China kommt und bis zu 1.305 PS hat?

Autorevue Magazin
Veröffentlicht am 25.03.2017

Man ist skeptisch. Aber hier stehen doch tatsächlich auch bekannte Namen hinter dem offensichtlich geldsatten Start-up aus Peking: Motorsport-Provider L. M. Gianetti, Designbüro Giugiaro. Während wir von anderen chinesischen Autos nur lesen und das dann getrost wieder vergessen können (Ausnahme vermutlich die Geely-Tochter „Lynk & Co“, die mit Volvo-Technik zum Diskontpreis auch in Europa punkten will), hat der Ren aus Peking schon seine ersten Testrunden in Monza absolviert.

Jetzt weiterlesenUm den Inhalt zu sehen musst du eingeloggt seinEinloggen
oder hier registrieren

Voriger
Nächster