1/13
 

Sündhaft teurer Testwagen

Wer ein anständiges Stück Wald besitzt oder eine kleine Wüste vor der Haustür hat, sollte sich diesen Porsche 959 Paris-Dakar gönnen.

05.08.2018 radical mag

Damals, in den 80er Jahren, da war die Paris-Dakar noch: grob. Keine zentimetergenauen Navis und zwei Dutzend Vorfahrer, sondern jede Menge: Wüste. 1986 pflügten drei Porsche 959 durch den afrikanischen Sand, schafften den 1., 2. und 6. Rang – und danach war alles anders, High-Tech dominierte die vormals schwierigste Rallye der Welt. Ein Jahr zuvor waren die Stuttgarter zum ersten Mal mit den 959 angetreten, das Gerät hatte auch schon Allrad-Antrieb und manche andere technische Leckerbissen aus dem Serien-Modell (siehe die Story zum 959), wurde aber noch von einem konventionellen 3,2-Liter-Boxer angetrieben. Es war dem Abenteuer kein Glück beschieden, alle drei Porsche schieden 1985 aus.

© Bild: RM Sotheby's

Ein netter Testwagen um 2,5 Millionen Dollar

Eines dieser drei Fahrzeuge kommt im Herbst 2018 bei RM Sotheby’s unter den Hammer, die Chassis-Nummer #010015, mit der damals René Metge und Dominique Lemoyne angetreten waren. Auch wenn der Wagen keinen großen Sieg vorzuweisen hat und auch technisch noch nicht ganz auf der Höhe der erfolgreichen Paris-Dakar-Porsche war, so ist es doch ein netter Testwagen, der den Weg zum Erfolg bereitete. Der Schätzpreis von 2,5 Millionen Dollar für einen «Testwagen» scheint uns allerdings etwas astronomisch. Aber wenn man einen größeren Wald besitzt, dann dürfte dies Ding ziemlich viel Spaß machen.

Hier ein Porsche 959 in Bewegung

Technische Daten: Porsche 959 “Paris-Dakar“ Coupé

Baujahr: 1985
Motor: 6-Zylinder-Boxermotor, luftgekühlt Vierventiler, je zwei obenliegenden Nockenwellen
Hubraum: 2.847 ccm
Bohrung x Hub: 95 x 67 mm
Leistung: 400 PS (294 kW) bei 6.500 1/min
Drehmoment: 500 Nm bei 5.500 1/min
Gemischaufbereitung: elektronische Kraftstoffeinspritzung, 2 Abgasturbolader, Ladeluftkühler
Kraftübertragung: 6 Vorwärts-, 1 Rückwärtsgang, Differenzialsperre, elektronisch gesteuerter Allradantrieb
Bremsanlage: Scheibenbremsen, innenbelüftet
Fahrleistung: Höchstgeschwindigkeit ca. 210 km/h
Gewicht: 1.260 kg
Reifengröße vorne / hinten: Michelin Spezial 205-18
Radstand: 2.300 mm
Spurweite vorne / hinten: 1.500 / 1.550 mm
Maße (L x B x H): 4.260 x 1.840 x 1.490 mm

Jetzt zwei Ausgaben autorevue kostenlos & unverbindlich lesen!*
*ABO endet automatisch.
 
Hier bestellen