subaru forester xt cvt turbo 2013 grau seite
 

Testbericht: Subaru Forester 2,0 XT CVT

Schade nur, dass Subaru seine Kompetenz so unauffällig ins Straßenbild pflanzt.

22.11.2013 Autorevue Magazin

Man sieht dem Forester XT den Turbo nicht an, zumindest nicht, bis drinnen wer das Gaspedal tritt. Dann nämlich legen 240 PS und 350 Nm los, auffällig in ihrer Entschlossenheit, spurtreu dank Allradantrieb, und was man anfangs für ein Turboloch halten könnte, ist das konstruktionsbedingte Eigenleben der stufenlosen CVT-Automatik: Dass der Motor hochdreht, sagt die Schubgliederketten-Automatik erst ein wenig verzögert ans restliche Auto weiter. Ist der Kraftschluss aber erst einmal eingeregelt, dann bleibt er lückenlos und sonnig, noch nie sah man einen hochbeinigen Subaru so schnell schnell sein. (Annähernd Vergleichbares, aber coupégemäß flach, gelang nur dem 1991 bis 1997 gefertigten SVX, der aber schon damals abseits allgemeiner Aufmerksamkeit vor- und davonfuhr.)

subaru forester xt cvt turbo 2013 grau front vorne

Dass der Forester XT beim Hochdrehen so leise bleibt, ist fast schade, immerhin geht so auch der feine Boxer-Sound verlustig, der liebste Klangteppich der Subarufans.

Der Forester um den Motor drumherum ist perfektes Understatement, gar ein Abtauchen in die Unauffälligkeit: Das Design der neuesten, seit 2012 verkauften Generation ist fesch und modern, aber ohne Widerhaken, auch innen findet man den Durchschnitt ansprechenden Designs: Alles ist dort, wo man es vermutet, der Kunststoff des Armaturenbretts schaut ein weniger nach 90er Jahren aus, die Sitze sind wunderbar komfortabel, im Fond ist die Lehnenneigung verstellbar, Knie- und Kopffreiheit sind per Körpergröße und –bau nicht in Verlegenheit zu bringen.

subaru forester xt cvt turbo 2013 grau rueckbank leder weiss

Das Auffälligste am Forester XT CVT ist sein Kaufpreis von 49.990 Euro (13.000 Euro mehr als der turbolose Forester CVT mit 150 PS), allerdings ist die Serienausstattung so komplett, dass der Aufpreisliste nur noch der Metalliclack um 653 Euro bleibt. Nicht extra gefragt werden muss nach dem sehr großen Glasschiebedach, wohingegen der wahlweise Verzicht auf die elektrisch öffnende Heckklappe durchaus als Gewinn durchgehen könnte: Sie öffnet so langsam, dass man derweilen ein Apferl essen kann.

subaru forester xt cvt turbo 2013 grau motor motorraum

Weitere Tests:
Subaru Forester 2,0D

Konfigurieren Sie sich Ihren Subaru Forester auf autogott.at

Mit unserem Autopreisrechner alle Preise für Neu- und Gebrauchtwagen gratis berechnen!