Jahresservice für den kleinsten Rolls-Royce der Welt

Gut, wahrscheinlich hätte der kleinste Rolls-Royce der Welt gar kein Service gebraucht.

21.04.2018 Online Redaktion

Normalerweise ist ein Rolls-Royce kein Kinderspielzeug. Die Ausnahme, die die Regel bestätigt ist in diesem Fall das Modell, das der britische Luxusautobauer einem Kinderspital zur Verfügung gestellt hat. Ein Jahr später ist der jährliche Service fällig, wofür der SRH (benannt nach seinem Einsatzgebiet, dem St Richard’s Hospital) einen Abstecher zu Rolls-Royce nach Goodwood machte.

Keines Auto, keine Probleme

Das Fazit der Mechaniker: Der Mini-Rolls-Royce fährt noch einwandfrei, keine Reparaturen mussten vorgenommen werden – was auch daran liegen könnte, dass das Auto kaum über empfindliche Verschleißteile verfügt. Für ein Pressefoto taten aber gleich drei Mechaniker so, als würden sie den Winzling auf Herz und Nieren durchchecken. Jetzt kann er ein weiteres Jahr lang seinen Job erledigen: Kinder auf so angenehme Art und Weise wie möglich in den Operationssaal chauffieren.

Jetzt zwei Ausgaben autorevue kostenlos & unverbindlich lesen!*
*ABO endet automatisch.
 
Hier bestellen
Mehr zum Thema