Vorstellung: Renault Kangoo Be Bop

In diesen Tagen überdenken sehr viele ihr Verhältnis zum Automobil. Hier ein ungewöhnliches Ergebnis.

01.04.2009 Autorevue Magazin

Es gibt ja unzählige Möglichkeiten, der Außenwelt zu zeigen, dass es einem gut geht. Wer viel Geld hat, kann zum Beispiel ein BMW Sechser-Cabrio kaufen. Aber wie kann ich meine positive Stimmung auf preisgünstigere Art transportieren? Renaults interessanter Vorschlag: Kangoo Be Bop, die aufrechte Kiste mit verkürztem Radstand, zwei Einzelsitzen hinten und nur drei Türen statt fünf. Im ersten Moment könnte man meinen, dass damit wohl alle Vorteile des Lieferwagenkonzepts beseitigt wären. Aber so darf man das natürlich nicht sehen. Denn er hat auch noch ein riesiges Glasdach, dessen hintere Hälfte weggeklappt werden kann. So haben wir also: einen geräumigen Viersitzer, dessen Rücksitze umgeklappt oder ganz entfernt werden können. Dann ergibt sich noch immer ein beachtliches Ladevolumen von 1462 Liter. Die Hecktüre wird nicht nach oben geklappt wie beim normalen Kangoo, sondern ist seitlich angeschlagen. Man muss also an die zwei Meter Platz zum nächsten Auto haben, um sie ganz aufzukriegen.

Wir sehen: Chic und Anderssein hat ganz einfach einen Preis, auch jenseits der Preisliste. Die beginnt beim Kangoo Be Bop bei 18.890 Euro für den 107-PS-Benziner. Bemerkenswert: Der Diesel (103 PS) ist keine tausend Euro teurer. Ein knapper Zwanziger, das ist jetzt nicht mehr unbedingt billig, aber hier sei angemerkt, dass die Ausstattung ziemlich komplett ist und der Gesamteindruck weit abseits von Lieferwagen erscheint. Die Zweifarbenlackierung ist ebenso serienmäßig wie das ESP oder die Leichtmetallfelgen.

Das mächtige Glasdach lässt den Schwerpunkt in die Höhe rutschen, was die Seitenneigung in Kurven gewiss nicht verringert. Aber seien wir doch ehrlich: Das etwas Weiche passt zum Gesamtcharakter dieses Fahrzeugs. Du schwingst durch Raum und Zeit, worin der Name Be Bop auch eine gewisse Entsprechung findet (nach Wikipedia: Nachfolgemusikrichtung des Swing der 40er Jahre).

Mit unserem Autopreisrechner alle Preise für Neu- und Gebrauchtwagen gratis berechnen!
Mehr zum Thema