Bald soll ein weiterer Schritt in der Revolution der Radargeräte getan werden. (Das Bild zeigt ein Radargerät, wie es derzeit von der Polizei verwendet wird) © laggers.at
 

NEU: Radarpistole für Handy-nutzende Autofahrer

Ein neues Gerät erkennt, wenn ein Autofahrer sein Handy benutzt – Unterscheidung zwischen SMS, Anrufen und Datentransfer möglich

24.09.2014 Online Redaktion
Über 60 Prozent der Autofahrer geben zu, beim Fahren trotz aller Vernunft doch das eine oder andere Mal zum Handy zu greifen. Die ganze Aufklärungs- und Schock-Arbeit scheint wenig zu helfen. Wenn es freiwillig nicht funktioniert, muss man die Autofahrer eben zu ihrem Glück (=unfallfreien Fahrten) zwingen – das scheint sich eine amerikanische Firma namens ComSonics zum Motto gemacht zu haben.

Neues Gerät erkennt SMSende, telefonierende und Internet-surfende Fahrer

ComSonics entwickelt eine Radarpistole, die erkennen soll, wenn Autofahrer hinter dem Steuer ihr Handy benutzen. Das funktioniert durch die Ortung von Funkfrequenzen. Der “Handy-Radar” soll zwischen SMS, Anruf und Datenverbindungen unterscheiden können. wie Malcolm McIntyre von ComSonics im Interview mit HamptonRoads erklärte. Die selbe Technologie werde von Technikern genutzt, die ein beschädigtes Kabel aufspüren. Besonders in Virginia, wo ComSonics ansässig ist, sei diese Unterscheidung besonders wichtig. In dem US-Bundesstaat ist das SMS-Schreiben am Steuer nämlich verboten, wohingegen Erwachsene beim Autofahren telefonieren dürfen.

© Bild: HANS KLAUS TECHT / APA / picturedesk.com

© Bild: HANS KLAUS TECHT / APA / picturedesk.com

Handy-Radarpistole kann SMS nicht entschlüsseln

McIntyre zufolge ist das Handy-Radargerät “fast schon in Produktion”, muss aber noch einige Hürden überwinden. Beispielsweise muss das Gerät erst gesetzlich genehmigt werden, zudem gibt es noch Bedenken betreffend den Datenschutz zu klären – obwohl McIntyre betonte, dass die “SMS-Radarpistole” nicht in der Lage sei, die gesendeten Informationen zu entschlüsseln.

Jetzt zwei Ausgaben autorevue kostenlos & unverbindlich lesen!*
*ABO endet automatisch.
 
Hier bestellen
Mehr zum Thema