1/6
 

Rook Zuck!

Kaum ist der letztjährige Racing Rookie dunkel- statt blassgrün hinter den Ohren, hüpft die nächste Generation in Teesdorf ins Casting Cockpit. Manche probten den spontanen Ausritt in die Botanik, andere kürten sich zu den vorläufig würdigsten Finalisten der Saison.

11.05.2018 Online Redaktion

Eigentlich ist das ÖAMTC-Fahrtechnikzentrum in Teesdorf eine Art Gated Community für Autos. Abgekapselt von der gefährlichen Wirklichkeit können sich einige privilegierte Rookies austoben und damit wirklich etwas schief geht, muss man das schon provozieren.

Doch wann, wenn nicht am Höhepunkt der postpubertären Selbstüberschätzung, ist man ein Meister der Provokation? Die Folge waren spektakuläre Ausritte über Kuppen, auf denen das Auto überraschenderweise leicht wird oder eine zu beherzte Anfahrt zur Schleuderplatte, die mit einem Dreher in der Wiese endete und den Schleuder-Effekt erstaunlich gut nachahmte.

Mensch und Maschine blieben dennoch unversehrt, wie gesagt, Gated Community. Dabei wäre es so einfach: Im Seminarraum dem Sermon über Blicktechniken lauschen, beim Trockenhandling mit dem Fiesta ans beschwingte Fahren herantasten, Zeiten jagen im Kart, mit dem Focus RS auf der nassen Fahrbahn mit Maß und Ziel austoben und zum Schluss auf der Schleuderplatte die Nerven bewahren.

Das klingt am Papier vielleicht einfacher als es tatsächlich ist, aber immerhin Vier haben das mit Bravour gemeistert. Wer sich das auch zutraut oder schon immer mit dem Auto Gärtner spielen wollte, kann sich ja noch für einen der offenen Termine unter www.racingrookie.at anmelden.

Pascal Krieger, 20

Der Vormittags-Zweite aus Traisen gilt als heißer Anwärter für den Titel. Denn er weiß von der Physiotherapie-Aufnahmeprüfung, was es heißt, unter den absolut Besten sein zu müssen. Dort hat es nur für die Warteliste gereicht, Pascal sattelte kurzerhand auf den medizinischen Masseur um und wird die Prüfung noch einmal versuchen, so viel zu Kampfgeist. Rennatmosphäre konnte er schon beim Sommercup im X-Bow inhalieren, und 7 Knochenbrüche beim Motocross zeugen entweder von Ehrgeiz oder enthirnter Fahrweise; wir tippen auf Ersteres.

Racing Rookie Teesdorf Finalisten
© Bild: Jürgen Skarwan

Stefan Kripl, 20

Eigentlich ist der Vormittags-Sieger ein bisschen verwundert über seinen Sieg, weil er noch keinen Führerschein hat. Das hinderte ihn aber nicht an minutiöser Vorbereitung: Schon vor 20 Jahren entschied er sich für das Aufwachsen in Weißenbach an der Triesting, um den Weg nach Teesdorf auch mit dem Moped bewältigen zu können. Seitdem standen Motocross und Mountainbiken sowie eine vorangegangene Teilnahme beim Racing Rookie am Programm. Letztes Jahr pausierte der gelernte Maler, um seinen Geist zu erden und die Schleuderplatte privat zu perfektionieren. Und nun Finale, vielleicht Führerschein? Die Welt steht ihm offen.

Racing Rookie Teesdorf Finalisten
© Bild: Jürgen Skarwan

Alexander Pompe, 21

Vor drei Jahren noch zu nervös, verhalf ihm sein biblisches Alter heuer zur nötigen Ruhe. Die tankt der Softwareentwickler täglich zweimal bei der Zugfahrt zwischen Laa und Wien, wo er als Softwareentwickler arbeitet. Soll noch einer sagen, Wohnen an der Endstation bietet keine Vorteile: Verlässlich weckt ihn das Reinigungspersonal in Laa mit dem nassen Fetzen. Erfahrung sammelt Alexander bei Gran Turismo auf der PS4 und beim Kartfahren mit der Firma. Zu oft darf er nicht mehr gewinnen, sonst droht ihm der Rauswurf. Eine Rallyesaison würde sich als Ersatz anbieten.

Racing Rookie Teesdorf Finalisten
© Bild: Jürgen Skarwan

Luca Pröglhöf, 18

Schon zum dritten Mal ist er im Finale und wirkt dementsprechend cool wie ein Sackerl Eiswürfel. Feiern wird er nolens volens in Mödling, hin mit dem Auto und zurück mit dem Taxi, wie das die multimodale Jugend so macht. Die Gefährdung in Englisch zwingt ihm einige Überstunden für die nächsten Wochen auf. Zeit fürs Trainieren wird Luca trotzdem finden, etwa auf der Enduro mit dem Rallye-erprobten Vater. Wir wünschen ihm den Sieg, weil er bei einer vierten Finalteilnahme sonst vor lauter Abgeklärtheit noch am Steuer einschläft.

Racing Rookie Teesdorf Finalisten
© Bild: Jürgen Skarwan

 

Die Ergebnislisten gibt’s hier zum Download:

Ergebnisliste BLAU

Ergebnisliste ROT

Alle Termine des Racing Rookie 2018

Finale

Anmeldung für die Geburtsjahrgänge 1997–2001 unter: www.racingrookie.at

Anmeldegebühr € 30

Mit unserem Autopreisrechner alle Preise für Neu- und Gebrauchtwagen gratis berechnen!
Mehr zum Thema