Andreas Riedmann
Porsche Taycan Turbo S: Aaaargh!

Porsche Taycan Turbo S: Aaaargh!

Klingt wie ein Fernsehraumschiff, hat ein Bediensystem, in dem sich die eigenen Ingenieure nicht auskennen, und Ablagen an der Grenze zur Satire – und ist doch eines der besten Autos der Welt, wenn nicht gleich das beste. Wie geht denn das zusammen?

Autorevue Magazin
Veröffentlicht am 30.04.2020

Überliefert aus glaubwürdiger Quelle ist die Anekdote, dass ein Journalist mit einem Ingenieur aus der Porsche-Entwicklung bei Testfahrten im Auto saß, und der Journalist fragte: „Wo kann man denn da die Klimaanlage ausschalten?“ Und der Ingenieur sagte: „Warten Sie, das hab ich schon einmal gewusst.“ Mit diesem Wissen und ein paar eigenen Erfahrungen im Gepäck erinnert man sich im späten Winterzwischenspiel daran, dass der Test-Taycan eine Lenkradheizung hat. Aber als Realist denkt man nicht ernsthaft daran, die einzuschalten. Bevor man sich ins vierte Menü-Kellergeschoß hinuntersucht, friert man lieber an den Fingern. Bis man dann zufällig den Knopf dafür direkt auf der Rückseite des Lenkrades entdeckt, dort, wo er bei allen Porsche ist. Ja, es gibt doch noch nette Überraschungen.

Jetzt weiterlesenUm den Inhalt zu sehen, musst du eingeloggt seinEinloggen
oder hier registrieren

Voriger
Nächster