Nachfolger des Opel Zafira kommt aus Frankreich

Der französische Autohersteller PSA Peugeot Citroen wird das Nachfolgermodell des Opel Zafira in Sochaux anfertigen, dies wurde heute bekannt.

Veröffentlicht am 12.12.2013

Die strukturellen Veränderungen bei Opel sind noch nicht abgeschlossen. Der deutsche Autobauer gab gemeinsam mit PSA Peugeot Citroen bekannt, das Nachfolgermodell des Opel Zafiras nicht mehr in Bochum, sondern in Sochaux (FRA) anzufertigen. Zum Ausgleich will Opel in Rüsselsheim ein neues Modell ansiedeln.

Stärkung des deutschen Standorts geplant

Nähere Angaben wolle das Unternehmen aus Wettbewerbsgründen noch nicht machen. Der Standort Deutschland solle aber mit weiteren Investitionen gestärkt werden. Bisher baut Opel den Zafira im Werk Bochum, das der Hersteller Ende 2014 schließen will. Ab 2015 soll die aktuelle Generation des Zafira in das Stammwerk im hessischen Rüsselsheim verlagert werden, wie Opel weiter mitteilte. Über eine Verlagerung der Produktion nach Frankreich war im Herbst bereits spekuliert worden.


Voriger
Nächster