Andreas Riedmann

Schmunzeln statt lachen: Opel Karl

Der Opel Karl verzichtet auf die plakative Gagdichte des Adam und serviert stattdessen fröhliche Nutzbarkeit, die manchmal auch auf die Autobahn mag.

Autorevue Magazin
Veröffentlicht am 17.11.2015

Der drolligste Punkt der Aufpreisliste ist beim Eintrag „2 Schlüssel, beide klappbar“ um 30 Euro brutto erreicht. Man darf dann entscheiden, wie viel man in die Innere Hosentaschen-Schonung zu investieren bereit ist, und merkt auch, dass man hier doch in jener Klasse einparkt, in der Geld vor dem Ausgeben bis zur Rotation umgedreht wird.

Jetzt weiterlesenUm den Inhalt zu sehen musst du eingeloggt seinEinloggen
oder hier registrieren

Voriger
Nächster