HERBERT PFARRHOFER / APA / picturedesk.com
Neue Tempo 30-Pläne für Wien - gute Idee oder Schikane?

Neue Tempo 30-Pläne für Wien – gute Idee oder Schikane?

Geht es nach der rot-grünen Koalition, soll künftig auch auf Hauptverkehrswegen wie dem Gürtel ein nächtliches Tempo 30-Limit eingeführt werden können – wie ist eure Meinung dazu?

Online Redaktion
Veröffentlicht am 20.11.2015

Seit einigen Tagen geistern Gerüchte über geplante Temporeduktionen auf Wiener Hauptverkehrsrouten durch die Medien – und erregen die Gemüter. Die Neuauflage der rot-grünen Koalition soll eine massive Ausweitung der 30er-Zonen in der Stadt planen – das könnte auch Hauptverkehrsstraßen wie den Gürtel betreffen.

Tempo 30 zwischen 22 und 5 Uhr

Neben der Ausweitung der Tempo 30-Zonen in Wohngebieten soll das Tempolimit nachts auch auf “stark lärmbelasteten” Straßen geprüft und gegebenenfalls herabgesetzt werden. Wenn sich die betroffenen Bezirke dafür aussprechen, soll die Beschränkung auf Tempo 30 in der Zeit zwischen 22 und 5 Uhr gelten.

“Sinnlose und unverständliche Maßnahme”

Autofahrer-Klubs wie der ÖAMTC und der ARBÖ sprechen sich vehement gegen derartige Pläne aus. „Es kann nicht sein, dass schon wieder die Autofahrer mit einer ebenso sinnlosen wie unverständlichen Maßnahme schikaniert werden. Tempo 30 ist dort zu begrüßen, wo es Sinn macht, wie vor Schulen oder Kindergärten, nicht aber auf einer dreispurigen Hauptverkehrsader wie dem Gürtel“, kritisiert beispielsweise Direktor Günther Schweizer, Landesgeschäftsführer des ARBÖ Wien, die Überlegungen.

Studie zeigt keine Vorteile für die Umwelt

Auch für die Umwelt sei ein solches System nicht förderlich: Eine Studie der TU Wien habe “keine schlüssigen Emissionsvorteile für Tempo 30” belegen können. Im Gegenteil: Ein solches Tempolimit erhöhe den Ausstoß von Emissionen sogar deutlich und sei somit kontraproduktiv, so der ÖAMTC. Auch der Automobil-, Motorrad- und Touring-Club sieht keinen Grund, das Tempolimit auf Hauptverkehrswegen herabzusetzen. ÖAMTC-Jurist Nikolaus Authried:

“Flächendeckendes Tempo 30-Zonen würden Fokus ablenken”

“Grundsätzlich haben wir in Österreich mit einem Tempolimit von 50 km/h im Ortsgebiet ein gutes und flexibles System. Aus Gründen des Lärmschutzes, etwa in Wohngegenden, oder aus Verkehrssicherheitsgründen kann es je nach Situation weiter reduziert werden. Flächendeckende Tempo 30-Zonen würden den Fokus von diesen sensiblen Stellen ablenken.”

Eure Meinung, bitte!

Themen