Autorevue Premium
 

Opel Insignia: Der Oberopel

Die zweite Generation des großen Opel ist da. Das Auto ist leichter, simpler in der Bedienung und fährt auch nett, wie erste Tests zeigen.

07.12.2016 Autorevue Magazin

Als der Insignia 2008 auf den Markt kam, ruhte auf seinen Schultern ein wenig auch die Zukunft der gerade wieder einmal schwächelnden Marke. Das direkte Vorgängermodell Vectra hatte sich zuletzt gar nicht gut verkauft, der Insignia sollte es besser machen. Machte er auch. Insgesamt wurden bislang rund 900.000 Stück abgesetzt, und wenn man sich die Zahlen anschaut, schlägt sich das noch aktuelle Modell auch in Österreich nicht so schlecht: 2015 lag das Modell mit 1831 Stück deutlich vor den direkten Gegnern Skoda Superb und Ford Mondeo und musste sich nur dem VW Passat geschlagen geben, das allerdings deutlich (4920 Einheiten). Wir konnten das kommende Modell (noch tarnbeklebt) in direktem Vergleich zu seinem Vorgänger bereits testen und stellten neben durchaus erfreulichen ...
pixel