Mitsubishi Space Star: Weltbürgerlein

Ein kleines Auto, das auf der ganzen Welt Käufer finden soll, darf Vernunft und Fortschritt nicht aus den Augen verlieren. Für Letzteres gibt’s jetzt ein Facelift.

Autorevue Magazin
Veröffentlicht am 21.01.2020

Bis vor Kurzem definierte Mitsubishi seine Frontgestaltung als Jet Fighter Nose, jetzt firmiert die markentypische Nase als Dynamic-Shield-Design. Man erkennt da einen gewissen Hang zu Luftfahrt und Weltraum, und damit hat der neue Space Star garantiert nix zu tun. Mit der ganzen Welt drunter aber schon, denn überall dort wird er verkauft, er wird in Thailand gebaut und rundet Mitsubishis Palette Richtung Vernunft und Basismotorisierung ab.

Jetzt weiterlesenUm den Inhalt zu sehen, musst du eingeloggt seinEinloggen
oder hier registrieren

Voriger
Nächster