Mini John Cooper Works Roadster vorne seite
Das glupschige Design steht dem Mini manchmal eher im Weg, als dass es nützt.
 

Testbericht: MINI John Cooper Works Roadster

So rationell kann Unvernunft sein: Fahrspaß ohne Speeding-Ticket (zumindest nicht zwangsläufig).

17.09.2013 Online Redaktion

Dieser Sound. DIESER SOUND!! Schubabschaltung von 2000 Touren abwärts bei ­offenem Verdeck lässt dich jeden einzelnen Euro bereuen, den du in die Harman-Kardon-Soundanlage gesteckt hast:
der Auspuff drückt alles nieder. Endlich wieder ein Auto, von dem man etwas hört, gerade noch an der Grenze zur Penetranz. Im Alltag macht der kleine Vierzylinder mit Turbolader nicht viel weniger her als ein amerikanischer Achtender, der erst bei 3000 Umdrehungen pro Minute so richtig zum Leben erwacht, akustisch und längsdynamisch.

Der Mini John Cooper Works macht Spaß in allen Lebenslagen

Mini John Cooper Works Roadster innenraum cockpit

Und darum geht es doch beim Mini: ein Auto, das Spaß macht in allen Lebenslagen und auch schon im Alltag und bei legalen Geschwindigkeiten. Von seinen JCW-Geschwistern hat der Roadster das knackig-direkte Setup übernommen, tiefer­gelegt, fest in Griff und Federung, aber nie aufdringlich. Dazu kommt noch das Dach, das man in ungefähr zwei Sekunden ­abwirft – in unserem Testauto sogar elektrisch, ein etwas vor­eiliges Entgegenkommen. Man sitzt tief, die 211 PS drücken ­einen ins Gestühl und bei Kurven schon mal darüber hinaus. 280 Newtonmeter für eine kurze Schocksekunde im Morgen­verkehr lassen George Clooney und seinen Kaffee alt aussehen. Und den seligen Mazda MX-5 stellenweise auch.

Mini John Cooper Works Roadster heckspoiler

Sicher, im MX-5 sitzt man exponierter, hat weniger Design-Floskeln um sich versammelt und, mein Gott, Heckantrieb. Aber im Alltag erfreut der Mini Roadster mit mehr Kofferraum, sparsameren Motoren, Turbopunch und in der kalten Jahreszeit auch mit Lüftungsdüsen, die punktgenau auf die lenkenden Hände zielen. Wo der Mazda in Richtung Fahrmaschine ausschlägt, ist der Mini mehr Ganzjahresauto. Eine Grundsatzentscheidung – preislich liegen sie auf Augenhöhe.

Mit unserem Autopreisrechner alle Preise für Neu- und Gebrauchtwagen gratis berechnen!
Mehr zum Thema