Mini Countryman John Cooper Works statisch vorne rechts
Ganz schön dick ist er geworden, der Mini.
 

Testbericht: MINI Countryman

Der Mini Countryman JCW ist vieles: Klein, groß, dick, Go-Kart, Allrad, GTI, Schweizermesser.

18.06.2013 Autorevue Magazin

Das eine und endgültige Auto sieht doch für jeden ein wenig anders aus. Beim Mini Countryman John Cooper Works haben wir eine besondere Erscheinungsform des Alleskönners, indem es sich um ein relativ kompaktes Auto handelt, also mit überschaubarem Parkplatzbedarf und enorm viel Schmalz gleichzeitig. Dazu kommt noch der Allradantrieb, der im Sommer für Harmonie bei der Kraftentfaltung und im Winter für mächtig Vortrieb auch unter steilen Anforderungen sorgt. Entscheidend ist aber, dass es sich trotz des Namens Mini ganz und gar um kein Krachtettl handelt, sondern um ein aufrechtes Automobil, das keinerlei Verrenkungen beim Aus- und Einsteigen erfordert.

Mini Countryman John Cooper Works: Schweizermesser GT

Um es ohne überflüssige Höflichkeit zu sagen: Er ist wie eines dieser Schweizermesser, die unzählige Funktionen enthalten und darob aber ein bissl dick geworden sind. Was wiederum überhaupt nix macht, weil das Schmalz von 218 PS einen beim Fahren wieder ganz schlank werden lässt. Und die Innereien sind hart im nehmen, was wiederum heißt, das Auto wirkt trotz ausgeprägter Tiefflugeigenschaften in keiner Situation überfordert. Lenkung, Fahrwerk, Bremsen, alles messerscharf und präzise, und das geflügelte Wort vom Go-Kart-Feeling ist keinerlei Übertreibung. Das zu sagen, ist schon recht wichtig bei einem Auto, das vom Namen her so auf Klein macht, und in Wirklichkeit ganz schön groß ist, ja eine Neuinterpretation des GTI-Gedankens geradezu.

Was wir dann noch sagen müssen: Nichts gibt’s hier geschenkt, auch nicht billig, günstig oder gratis: Der Preis des Kraftpakets Mini Countryman John Cooper Works ALL4 beginnt bei 38.310 Euro, und die Liste erlaubt noch einige Steigerungen. Was den Verbrauch angeht, wollen wir nur so viel sagen: 0 auf 100 km/h in sieben Sekunden und 7,4 Liter auf 100 km Verbrauch gibts niemals gleichzeitig. Wer vom Mini Countyman allerdings nur die Grundtugenden einfordert als kompakt verwendbaren universell einsetzbaren Kompaktwagen, kommt mit einem 90-PS-Dieselmotor und Frontantrieb für knapp 23.000 Euro auch hübsch vorwärts.

Mit unserem Autopreisrechner alle Preise für Neu- und Gebrauchtwagen gratis berechnen!