Autorevue Premium
Fast fünfeinhalb Meter, die wollen modelliert sein, und der Spielraum für Seitengrafik ist knapp, wenn’s auf höfliche Weise nach Kraft ausschauen soll. Aufpreismäßig kann man sich noch helfen bei der Farbwahl und bei der Befüllung der stattlichen Radhäuser.
 

Östlich von Alamo

Wir beladen den Pickup, auf den man gewartet hat, nach den Regeln der Kunst

15.12.2017 Autorevue Magazin

Ein Artikel aus der Autorevue vom Jänner 2018 Lauda ist als Testperson für einen Mercedes unverdächtig. Er wird nix Schlechtes sagen, mag vielleicht eher eine Liebe zum Leuchten bringen. Er zeigt auf den recht mächtigen Stern an der Kühlerfront und sagt sehr, sehr anerkennend (zu sich selber und zum Stern): vier Weltmeistertitel. Dann noch die drei Lauda-Fahrertitel, zwei Ferrari, ein McLaren. Siebenmal WM, das taugt ihm doch, obwohl er ja manchmal so tut, als sei’s ihm wurscht. Niki hat zwar keine Matura, aber im zweiten Bildungsgang die Wirtschaftswissenschaften erkundet. Dass jetzt ein Mercedes aus Nissan-Wurzeln in einem spanischen Renault-Werk produziert wird, kann ihn nicht verblüffen (ohne ihn speziell zu amüsieren, merkt der Beifahrer an). Es gibt jede Menge Beispiele ...
Jetzt Autorevue JAHRESABO & VIGNETTE* sichern um nur € 117,90 statt € 143,70!
*Neu: Wählen Sie zwischen der Klebe- und Digitalen Vignette.
 
Hier bestellen
pixel