Mercedes S-Klasse: Update

Während Audi einen neuen A8 ankündigt, präsentiert Mercedes leibhaftig seine gründlich überarbeitete S-Klasse.

Autorevue Magazin
Veröffentlicht am 20.07.2017

Mit dem nicht gerade gelinden Anspruch, das beste Auto der Welt zu bauen, schiebt Mercedes nun eine erneuerte S-Klasse in den Markt. Sie zeichnet sich durch völlig neue Motoren aus (V8 Biturbo plus Reihensechszylinder), bietet mit verfeinerten Assistenzsystemen einen weiteren Schritt in Richtung autonomes Fahren und bemüht sich redlich, sich auch in Sachen Komfort als einzigartig darzustellen.

© Bild: Mercedes-Benz

Ein paar kurze Highlights vorab: Die Sechszylinder-Motoren, Benziner wie Diesel, wurden auf Reihenbauweise umgestellt. (Unter Motoreningenieuren war es immer klar, dass ein Reihensechszylinder ruhiger läuft als ein V6.) Für den Benziner steht jetzt auch ein integrierter Starter-Generator mit 48-Volt-Bodnetz zur Verfügung, für umfassende Hybrid-Funktionen, aber auch zum Betrieb eines elektrischen Zusatzverdichters.

© Bild: Mercedes-Benz

Die aktive Geschwindigkeitsregelung und Lenkassistent „Intelligent Drive“ ist beispielsweise nun auch in der Lage, die Geschwindigkeit vor Kurven und Kreisverkehren automatisch anzupassen. Mit genügend Geld lässt sich dann auch noch der ganze Innenraum zur Wellnesszone ausbauen. Natürlich gibt es die neue S-Klasse auch in Langversion, als Maybach und als extra sportlichen AMG.

© Bild: Mercedes-Benz

Fahreindrücke lesen Sie in der nächsten Autorevue Premium


Voriger
Nächster