Mercedes-AMG SLC 43: Gleich gibt’s was auf die Ohren!

SLC statt SLK, sechs Zylinder statt acht und 55 PS weniger. Das Topmodell des kleinen Mercedes-Roadsters verliert aber nur oberflächlich: In der Tat wurde er leichtfüßiger, spritziger und vor allem klingt er jetzt viel besser.

Autorevue Magazin
Veröffentlicht am 11.08.2016

Wir betonen hier gleich, dass das Folgende nichts mit dem Auto an sich zu tun hat, es kann sozusagen nichts dafür. Dafür nämlich, dass Mercedes ein heißer Anwärter auf den Titel „fragwürdigstes Extra der Saison“ gelungen ist: Panorama-Variodach getönt. Ein Glasdach ohne Sonnenschutz, das bei Sonnenschein sofort die Temperatur eines Heizkörpers annimmt, der dann ein paar Zentimeter über dem Kopf seine Wärme abgibt. Heißes Teil, leider nur im wahren Wortsinn.

Jetzt weiterlesenUm den Inhalt zu sehen musst du eingeloggt seinEinloggen
oder hier registrieren

Voriger
Nächster