Dieser super-seltene McLaren P1-Prototyp könnte euch gehören

Zur Entwicklung des P1 baute McLaren 14 “XP” genannte Prototypen. Heute existieren nur mehr fünf davon – und einer steht jetzt zum Verkauf.

Online Redaktion
Veröffentlicht am 25.11.2017

Mit einer Auflage von gerade einmal 300 Exemplaren ist der McLaren P1 eine ziemliche Seltenheit. Noch um ein ganzes Stück exklusiver sind allerdings die Prototypen, die dem Hybrid-Supercar vorangegangen waren: Vor den “XP” genannten Vorläufern des P1 wurden nur 14 Stück gebaut. Viele davon überlebten die strapaziösen Belastungstests, auf deren Grundlage McLaren den Serien-P1 perfektionieren konnte, nicht. Der XP05 ist einer von nur fünf P1-Prototypen, die heute noch existieren – und er steht jetzt beim britischen Händler Tom Hartley Jnr zum Verkauf (Update: Das Fahrzeug wurde mittlerweile verkauft, der Verkaufspreis ist nicht bekannt).

© Bild: www.tomhartleyjnr.com

In nur 300 Meilen um die ganze Welt

Der XP05 wurde zur Entwicklung des Getriebes verwendet. Danach stand er als P1 GTR bei den Autosalons in Genf und New York im Rampenlicht. Letztendlich wurde der Prototyp auseinandergenommen und nach P1-Serienstandard wieder aufgebaut. Der bis dato einzige Besitzer des XP05 entschied sich für eine Lackierung im charakteristischen McLaren-Orange. Dem Inserat zufolge hat der Wagen aktuell gerade einmal 300 Meilen am Tacho.

© Bild: www.tomhartleyjnr.com

Preis wird nur auf Anfrage verraten

Nun sucht der Ur-P1 nach einem neuen Besitzer. im Lieferumfang enthalten ist neben dem Fahrzeug selbst auch die umfangreiche Dokumentation seiner bisherigen Geschichte. Jedem Sammler dürfte angesichts der besonderen Rolle, die der XP05 in der Entstehungsgeschichte des P1 gespielt hat, das Wasser im Munde zusammenlaufen – was der Wagen kostet, verrät Tom Hartley Jnr. allerdings nur auf Anfrage. Mehrere Millionen sollte ein potenzieller Käufer aber jedenfalls übrig haben.


Schlagworte:
Voriger
Nächster