McLaren 720S: Das ist der Nachfolger des 650S

720 PS, 341 km/h Spitze und eine raffinierte Aerodynamik: Auf dem Automobilsalon in Genf präsentierte McLaren den Nachfolger des 650S.

Online Redaktion
Veröffentlicht am 08.03.2017

Auf dem Automobilsalon in Genf präsentierte McLaren den neuen 720S. Der Nachfolger des 650S wartet mit – wie sein Name schon vermuten lässt – 720 PS, einer raffinierten Aerodynamik und kunstvollem Design auf. Der 720S bildet den Auftakt einer großen Produktoffensive: In den kommenden fünf Jahren will McLaren 15 neue Modelle bzw. Derivate auf den Markt bringen, darunter auch ein vollelektrisches Supercar.

Neue Generation der Super Series-Baureihe eingeläutet

Aber immer schön der Reihe nach. Der 720S ist das erste Modell der zweiten Super Series-Generation. “Die Super Series ist das Kernstück der McLaren Fahrzeugpalette und vereint extreme Performance, luxuriöse Handwerkskunst und unerreichte Fahrereinbindung, die Kerngebiete von McLaren”, erklärt Mike Flewitt, Chief Executive Officer von McLaren Automotive. “Es ist das erste Mal, dass wir eine Produktfamilie erneuert haben.”

© Bild: McLaren Automotive

In 2,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h

Angetrieben wird er von einem zu 41 Prozent neu aufgebauten 4,0 Liter-Motor mit 720 PS und einem maximalen Drehmoment von 770 Newtonmetern, der den Supersportler in 2,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h katapultiert. In 7,8 Sekunden sprintet der 720S aus dem Stand auf 200 km/h, erst bei 341 km/h ist die Höchstgeschwindigkeit erreicht.

© Bild: McLaren Automotive

Leicht, raffiniert, (aero)dynamisch

Mit Carbon-Chassis und Leichtbau-Karosserie bringt es der 720S auf ein Gewicht von 1.283 Kilogramm und ist damit um 18 Kilo leichter als das 650S Coupé. Für die Formen des 4,54 Meter langen Supercars ließen sich die Designer übrigens vom großen weißen Hai inspirieren, einer “wunderbar geschmeidigen, aber brutal effizienten Jagdmaschine.” Einer der Schwerpunkte des neuen Designs ist das Fehlen der Kühlereinlässe an der Seite des 720S. Diese Funktion wird nun von den doppelwandigen Türen ausgeführt, welche die Luftströme durch die Hochtemperaturkühler leiten, die den Mittelmotor kühlen. Die Eingänge zu den Luftkanälen befinden sich in den “Augenhöhlen” der digitalen LED Frontscheinwerfer.

© Bild: McLaren Automotive

Praktisch in Parklücken

Für die erhöhte Alltagstauglichkeit des 720S sollen unter anderem die Türen sorgen, die sich in einem 80 Grad-Winkel öffnen und pro Seite knappe 15 Zentimeter weniger Platz benötigen als die im Vorgängermodell. Eine großzügige Öffnung soll den Passagieren das Ein- und Aussteigen erleichtern.

© Bild: McLaren Automotive

Der 720S wird ab Mai für knapp eine Viertel Million Euro erhältlich sein.


Voriger
Nächster