Mazda 6: Dopplereffekt

Zwei Ideen zur Steigerung der Harmonie zwischen Reiter und Pferd.

Autorevue Magazin
Veröffentlicht am 29.09.2016

Die Mazda-Ingenieure sind ja dafür bekannt, dass sie immer wieder abseits des Mainstreams technischer Entwicklungen mit eigenen Ideen auf sich aufmerksam machen. Als besondere technische Raffinessen wurden nun der Begriff „G-Vectoring Control“ und ein spezieller Kolbenbolzen mit nicht zu unterschätzender Wirkung präsentiert.

Jetzt weiterlesenUm den Inhalt zu sehen musst du eingeloggt seinEinloggen
oder hier registrieren

Voriger
Nächster