Maserati Tipo 61 Birdcage 1960
Chassisnummer 2461, der berühmteste aller Tipo 61
 

Dieser Maserati war mit Hilfe von Ferrari erfolgreich

Der berühmteste Maserati Tipo 61 Birdcage aus dem Jahr 1960. Bis Mitte der 1960er Jahre konnte der Sportwagen, dank Ferrari, etliche Rennen gewinnen

27.09.2014 radical mag

Die Geschichte der Tipo 60 und 61 haben wir schon kurz beschrieben. Dort haben wir die Chassisnummer 2464 gezeigt, hier kommt nun 2461. Dieses Gerät wurde am 20. März 1960 an Lloyd «Lucky» Casner ausgeliefert – und gewann im gleichen Jahr nach einem dramatischen Rennen die 1.000 Kilometer auf der Nordschleife, am Steuer Stirling Moss und Dan Guerney._Maserati Tipo 61 Birdcage 1960 (2)

Maserati fährt dank Ferrari zu Siegen

Später erhielt er den Motor aus einem Ferrari 250 TR, konnte so «aufgerüstet» bis 1965 diverse Rennen gewinnen, wurde in den 80er Jahren wieder auf die ursprüngliche Konfiguration zurückgebaut – und gehörte seit damals zu den schnellsten Konkurrenten bei klassischen Rennen. RM Auctions versteigerte diese Legende 2013 für relativ bescheidene 2,09 Millionen Pfund.

Vielen Dank an die Kollegen von www.radical-classics.com

Ein best-of-Maserati auf autorevue.at

Maserati feiert am 1. Dezember 2014 seinen 100. Geburtstag, wir richten liebend gern unseren Fokus auf die stille Zeit im Jahr und vor allem auf die italienische Kultmarke. Alle Klassiker und Raritäten von Maserati auf einen Blick.

Mit unserem Autopreisrechner alle Preise für Neu- und Gebrauchtwagen gratis berechnen!
Mehr zum Thema