lamborghini huracan
 

Lamborghini Huracán – Schnelle Kante

Der Nachfolger des Gallardo punktet mit neuer Technologie.

15.01.2014 Autorevue Magazin

Der Gallardo war zehn Jahre lang zu haben und mit 14.022 Exemplaren der meistgebaute Lamborghini, jetzt kommt sein Nachfolger: Der Huracán setzt die Tradition des mit dem Messer geschnitzten Designs würdig und dynamisch fort, technologisch schlägt er natürlich das nächste Kapitel auf. So drücken Karbonelemente (auch im Chassis) der Karosserie das Gesamtgewicht auf rund 1500 kg, ein toller Wert für einen Supersportler reinsten Wassers.

Denn auch der Huracán wird von Lamborghinis V10 mit 5,2 l befeuert werden, seine Leistung wird in Tuchfühlung zu 600 PS liegen, erstmals soll bei Lamborghini auch ein Doppelkupplungsgetriebe zu haben sein. Allradantrieb ist Standard, aber es wird auch wie bei einigen Gallardo-Modellen reine Heckantriebsversionen ­geben, als Botschaft an die wahren Könner, die die Leistung auch so auf den Asphalt malen können.

Auf der Technik des Huracán soll später auch der neue Audi R8 errichtet werden.

Mit unserem Autopreisrechner alle Preise für Neu- und Gebrauchtwagen gratis berechnen!
Mehr zum Thema