kia carens crdi active pro seite
Kia hat sich gut angeschaut, was gefragt ist bei Kompaktvans.
 

Testbericht: KIA Carens 1,7 CRDi Active Pro

Um ein Fach gut zu beherrschen, muss man sich nach den Meistern richten. Eine Stärke, die Kia mit dem Carens wieder einmal unter Beweis stellt.

09.09.2013 Autorevue Magazin

Die Schaltpunktanzeige ist ein Luder. Wer ihr folgt, landet ­zuverlässig in einem tiefen ­Turboloch. 136 PS gibt es, aber erst ab 2000 Touren. Außerdem braucht es ordentlich Gas beim Anfahren, damit der ­Diesel nicht abstirbt. Die Konsequenz: Mit etwas Übermut (oder Rage) steht man schnell bei acht Litern Verbrauch. Wer sich zwischendurch beherrscht, landet bei rund 6,5 Litern. Kein Rekordwert, und damit hätten wir schon die auffälligste Schwäche abgehandelt. Auftritt Kia Carens. Ein Kompaktvan, zwar ohne ­Einzigartigkeiten, aber mit vielen Talenten ­aus­gestattet. Kia hat sich da einiges ­abgeschaut von den Meistern des Segmentes (den Fran­zo­sen), aber dennoch ein recht eigenständiges Gerät ­entwickelt. Das beginnt bei den ­Proportionen: 452 cm sind nahe an einem ...
Jetzt zwei Ausgaben autorevue kostenlos & unverbindlich lesen!*
*ABO endet automatisch.
 
Hier bestellen
pixel