1/4
 

Der heimliche Star der königlichen Hochzeit: Jaguar E-Type Zero

Für Auto-Aficionados gab’s bei der königlichen Hochzeit ein ganz besonderes Gustostückerl zu entdecken: Der Jaguar E-Type Zero machte Prinz Harry und Meghan Markle seine Aufwartung.

22.05.2018 Online Redaktion

Egal, wie sehr man es auch versucht hat: Der Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle konnte man am vergangenen Wochenende kaum entrinnen. Und das war gar nicht so schlecht: Denn wer zum richtigen Zeitpunkt über einen der gefühlten 75 Sender gezappt hat, die “The Royal Wedding” am Samstag im Programm hatten, konnte unseren persönlichen Star des Mega-Ereignisses in Aktion beobachten.

Wer ein bisschen länger bei den Berichten zur königlichen Hochzeit hängen geblieben ist, hat zudem erfahren, dass Harry und Meghan mit einigen Traditionen gebrochen haben. Mit einem absoluten Klassiker der britischen Automobilgeschichte, der statt von dem ursprünglichen Reihensechszylinder nun rein elektrisch angetrieben wird, dürfte ihnen das auch beim Hochzeitsauto gelungen sein.

© Bild: Steve Parsons - WPA Pool/Getty Images

Der elektrische E-Type trägt den Namenszusatz “Zero” und wurde im vergangenen Jahr vorgestellt. Wer will, kann seinen E-Type direkt bei Jaguar elektrifizieren lassen. Für die erste Elektrifizierung entschied sich Jaguar für ein Exemplar aus dem Jahr 1968, das mit dem neuen Antriebsstrang 5,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigt – um eine Sekunde schneller als mit dem originalen XK-Sechszylinder.

© Bild: Steve Parsons - WPA Pool/Getty Images

Während wir über den Rest der royalen Hochzeit nicht besonders viel sagen können, können wir Harry & Meghan zumindest bei der Fahrzeugwahl einen guten Geschmack bescheinigen. Very well done.

Jetzt zwei Ausgaben autorevue kostenlos & unverbindlich lesen!*
*ABO endet automatisch.
 
Hier bestellen
Mehr zum Thema