Hyundai ix35 Test Testbericht Fahrbericht
Mit der neuen Überarbeitung steht der Hyundai breitbeinig im SUV-Segment.
 

Testbericht: Hyundai iX35 Style 2,0 CRDi 4WD AT

Ein Vollwert-Hyundai wie aus dem Premium-Regal. Satter Diesel, Allradantrieb und Automatikgetriebe für die fetten Jahre.

28.10.2013 Online Redaktion

Die höheren Herren hatte Hyundai schon immer bedient. Wer wollte, konnte zum Dieselmotor mit 184 PS greifen. Den kombinierten die Koreaner stets und ausschließlich mit Allradantrieb. Gegen Aufpreis gab es dann auch noch eine Sechsgang-Automatik. Der kleinere Diesel konnte zwar mit Allrad, nicht aber mit Automatikgetriebe ausgestattet werden.

Der Hyundai ix35: fett in der Mitte

Hyundai ix35 Test Testbericht Fahrbericht

Großes SUV, annehmbare Ladekante.

Die Kunden störte das wenig. Der ix35 verkaufte sich in Europa wie geschnitten Brot. Obwohl das Modell schon zweieinhalb Jahre alt ist, stand er im ersten Halbjahr 2013 noch immer in den Top 15 der meistverkauften Autos in Österreich. Um den Trend am Leben zu erhalten, wurde das Auto leicht überarbeitet. Was vor allem heißt, dass die Ausstattungen neu sortiert wurden. Jetzt kann auch der beliebtere, kleinere Diesel mit Automatikgetriebe ausgestattet werden.

Die Angst, die Kraft könnte zwischen Zahnrädern und Differenzialen zerrieben werden, ist dabei unbegründet. Zwar machen 136 Diesel-PS aus 1,7 Tonnen Leergewicht keinen Landstraßenschreck, das üppige Drehmoment verleiht dem SUV aber ein Grundmaß an Souveränität für jede Autobahn. Dazu kommt, dass der ix35 dank äußerst komfortabler Federung und höherer Sitzposition ohnehin nicht zum Rasen verleitet. Wer ihm die Sporen gibt, sei es beim Ampelstart in der Stadt oder auf der Suche nach etwas Freiraum auf der Landstraße, braucht sich aber nicht über einen angestrengten Grundton zu wundern.

Hyundai ix35 Test Testbericht Fahrbericht

Sehr gute Qualitätsanmutung.

Vollausstattung und Kampfpreis

Das Wohlstandstriumvirat passender Dieselmotor, Automatikgetriebe und Allradantrieb kommt nur an die Macht, wenn sich der Fahrer für die Topausstattung entscheidet. Von Ledersitzen über Sitzheizung, beheiztes Lederlenkrad über Tempomat bis Komfortblinker ist alles enthalten. Kein Wunder. Die Kundschaft wird anspruchsvoller. Hyundai ist nicht mehr die billige Alternative, sondern ein ernsthafter Wettbewerber. Der Einstiegspreis von 34.990 Euro kann – bedenkt man die Ausstattung – als Kampfpreis verstanden werden.

Konfigurieren Sie sich Ihren Hyundai iX35 auf autogott.at

Mit unserem Autopreisrechner alle Preise für Neu- und Gebrauchtwagen gratis berechnen!
Mehr zum Thema