1/17
 

Video-Tour durch die wohl größte Honda-Privatsammlung der Welt

Peter Cunningham hat ein Herz für Honda – eine Leidenschaft, der der Rennstall-Besitzer mit einer gigantischen Privatsammlung ein Denkmal gesetzt hat.

08.04.2019 Online Redaktion

Die Honda-Sammlungen im japanischen Motegi und im kalifornischen Torrance sind Marken-Enthusiasten bekannt. In den USA versteckt sich aber noch eine weitere Kollektion, die die Herzen von Honda-Sympathisanten höher schlagen lässt: Peter Cunningham, Eigentümer und Gründer von RealTime Racing, hat seiner Passion für die japanischen Fahrzeuge mit einer gigantischen Privatsammlung ein Denkmal gesetzt. In einem kurzen Video gibt Cunningham einen Einblick in die automobilen Preziosen, die seine RealTime Collection Hall nahe der Großstadt Milwaukee in Wisconsin beherbergt.

“Eigentlich wollte ich – aber dann …”

“Die Idee einer Honda-Sammlung kam vor nicht allzu langer Zeit auf”, sagt Cunningham. Eigentlich habe er nur Hondas kaufen wollen, die in einer Verbindung zu seiner Rennhistorie stehen. Dementsprechend bildete ein CRX Si den Grundstein für die Kollektion, die recht bald doch “ein wenig” über das ursprüngliche Ziel hinaus schießen sollte. Den Anstoß zur Verwerfung der selbst gesteckten Grenzen gab ein Honda Accord der ersten Generation. “Wir brauchen dieses Auto nicht, es hat nichts mit meiner Geschichte zu tun, wir sind nie Rennen damit gefahren”, rezitiert Cunningham seine damalige Stimme der Vernunft. Aber: “Es sieht schon gut aus … und dann hat eines zum anderen geführt. Wir dachten, vielleicht kaufen wir nur dieses eine Auto – und dann sind die Dinge wohl etwas aus dem Ruder gelaufen …”

© Bild: YouTube Screenshot

All Things Honda

Dementsprechend vielfältig ist Cunninghams Sammlung heute. In der Video-Tour durch sein beeindruckendes Honda-Privatmuseum zeigt der Rennstall-Besitzer unter anderem einen Civic der ersten Generation, einen Realtime AWD Kombi aus dem Jahr 1991, gleich mehrere CRX Si der zweiten Generation, ein quasi im Originalzustand befindlicher N600, ein Civic Si, ein S600, und jede Menge Integras. Und viele, viele mehr.

View this post on Instagram

White or red?

A post shared by RealTime Collection Hall (@realtimecollectionhall) on

Besonderes Detail: Die Honda-Händler Replik

Cunninghams Portfolio beschränkt sich aber nicht nur auf Autos: Im blitzsauberen Schauraum finden sich auch kuriose Klassiker wie das berühmte, Kofferraum-taugliche Mini-Motorrad Motorcompo. Richtig außergewöhnlich wird die Sammlung aber durch ein besonderes Detail: Auf Basis alter Fotos hat Cunningham den Honda-Store aus dem Jahr 1959 so originalgetreu wie möglich nachgebaut und sogar den Pick-up-Truck, der zur Zustellung der Fahrzeuge genutzt worden war, davor platziert.

© Bild: YouTube Screenshot

Ein Herz für Honda

“Offensichtlich ist die Marke Honda etwas ganz Besonderes für mich – aber das beruht darauf, dass die Autos so besonders sind”, sagt Cunningham. “Sie haben Emotion, Performance, Technologie, sie sind verlässlich, es gibt einfach so viele Details, die sie zu großartigen Autos machen.”

© Bild: YouTube Screenshot

Mit unserem Autopreisrechner alle Preise für Neu- und Gebrauchtwagen gratis berechnen!
Mehr zum Thema