Honda Civic 1,6 i-DTEC Lifestyle front vorne seite
Die Außenhülle des Civic ist immer noch auffällig, besondes in leuchtend technoidem Silber.
 

Testbericht: Honda Civic 1,6 i-DTEC Lifestyle.

Und wieder hat Honda aus dem Stand einen wirklich feinen Motor gebaut.

24.08.2013 Autorevue Magazin

„Earth Dreams Technology“ ist ein marketingmäßig weichgespülter Terminus für Hondas neue Motorengeneration, das erste der neuen Aggregate kommt jetzt erstmals im fast genauso neuen Civic auf die Straße. Man ahnt, dass hier ein gesamt sehr neues Auto vorfährt, und die Ahnenforschung bestätigt: Der 1,6-l-Turbodiesel mit 120 PS und 300 Nm basiert nicht auf dem weiterhin erhältlichen 2,2 i-DTEC, er markiert eine komplette Neuentwicklung, gezeichnet von Kundenwünschen, Spritpreisen und Umweltgedanken, wie Honda betont: Hier sollte nicht der Konkurrenz hinterher­konstruiert werden, sondern die neue Benchmark im Segment entstehen.

Honda Civic 1,6 i-DTEC Lifestyle innenraum

Futuristisch bleibt auch der neue Civic. Evolutionär entwickelt, quasi.

Der neue Diesel-Motor des Honda Civic weiß zu überzeugen – auch beim Verbrauch

Neu ist auch das Sechsgang-Getriebe, um sieben Kilo leichter als das bisherige, gesamt merkt man beim Fahren die geballte Entwicklungsarbeit: Der Motor fühlt sich satt und mollig an, die Beschleunigung in den unteren Gängen ist quer übers Drehzahlband leichtfüßig wie der gesamte Fahreindruck. Sogar im fünften Gang ist die Beschleunigung noch deutlich fühlbar, der sechste Gang ist aber endgültig fürs Gleiten zuständig. Fühlbar ist auch die Gewichtersparnis, immerhin ist der neue Motor um 47 kg leichter als der 2,2 i-DTEC, und er ist kaum hörbar. Dafür ist auch das aktive Lärm-Unterdrückungssystem Active Noise Cancellation (ANC) zuständig, vereinfacht gesagt: Niederfrequenten Störgeräuschen wird durch die Lautsprecher ein ­Geräusch entgegengeschickt, auf dass sich beide zu Stille über­lagern. Weitere Features zur Verbrauchssenkung: aerodynamischer Feinschliff inklusive automatischer Luftklappensteuerung am Grill, und wer den ECON-Modus per Knopfdruck aktiviert, glättet Leistungsspitzen und sediert die Klimaanlage ein wenig, was dem Auto auffällt, aber nicht dem Fahrer. Testverbrauch: 4,9 l/100 km. Insgesamt also: ein Geheimtipp der Klasse.

Mit unserem Autopreisrechner alle Preise für Neu- und Gebrauchtwagen gratis berechnen!