Autorevue Premium
An dieser Werkbank stand Helmut Kniezanrek schon 1964 als Lehrling, hier ging er in Pension, ließ sich aber nichts anmerken. So reifte er zum letzten Vergaser-Experten des Landes.
 

Düsen und Wellen, ein Leben lang

Wer einen Vergaserspezialisten sucht, wird österreichweit nur mehr an einer Adresse fündig, dort aber sehr: Autoteile aus der Vergangenheit genesen schließlich in passender Atmosphäre am besten.

21.03.2017 Autorevue Magazin

„Hier herinnen war früher eine Pferderemise“, sagt Helmut Kniezanrek, „die Kutschen standen in der Mitte, die Pferde waren in den beiden kleinen Räumen, und oben war der Heuboden.“ Man fühlt sich mit dieser Erkenntnis allerdings nicht wesentlich nostalgischer als mit den aktuellen Eindrücken: Testgeräte, die Sammler regelmäßig kaufen möchten, eine hinreißende Metalleinrichtung in Hammerschlag-Grün aus den frühen 60ern, ein paar Holzkästen, die schon historisch waren, als die Metall-Nachfolger neu bei der Tür hereinkamen, Ziegelmauern, die sofort als Ziegelmauern erkennbar sind, weil der Verputz auch schon einmal weniger bröckelig war. Die Uhr an der Wand wirbt für Pierburg-Vergaser, der Kalender mit dem Feuerwehr-Oldtimer drauf zeigt noch den August, dafür ist der ...
Mit unserem Autopreisrechner alle Preise für Neu- und Gebrauchtwagen gratis berechnen!