Ein Ferrari bei der Gumball 3000 in Wien
An exklusiven Verkehrsmitteln mangelt es hier nicht.
 

Gumball in Wien – 100 der teuersten Autos im Volksgarten

Es war ein Fest, es war bunt und dicht gedrängt. Gumball hat Wien besucht.

24.05.2013 Autorevue Magazin

Wir suchen die Boliden der Gumball in Wien. Da steht man an der S1 – nichts. An der Erdberger Länder – nichts. Erst in der Innenstadt: Schubertring, Volksgarten, Löwelstraße, die Party war schon in vollem Gange. Zwischen 17 und 20 Uhr kommen die Boliden quasi im Minutentakt angerollt.

Tausende Schaulustige im Volksgarten

„Gas, Gas!!!“ ruft die Menge am Ballhausplatz, „Zurück, zurück“ antworten die geduldigen Polizisten. Sie sind Ärgeres gewohnt als einen Mob aufgezwirbelter Amateur-Fotografen. Schätzungen zufolge haben sich 3000 Schaulustige auf dem Gelände zusammengefunden – so etwas kriegt man schließlich nicht jeden Tag zu sehen. Boah, ein … Was ist das bitte?!

gumball3000-wien-2013-nr59

Zwei Unfälle bisher bei der Gumball 3000 Rallye 2013

Zwei Autos sind auf der Reise bereits verunfallt, ernsthaft zu Schaden ist niemand gekommen. Das Starterfeld reicht von K.I.T.T. (Michael, wo bist du?) über einen Lada Taiga und aberwitzige Renn- und Tuningwagen bis zum Batmobil-Nachbau. Letzterer zwiebelt an seinen großen Reifen und kommt Berichten zu Folge nicht wesentlich schneller voran, als unser Team Transe bei der Istanbul 500. Natürlich sind auch viele Ferraris dabei (schon langweilig) und ein Jaguar F-Type, der fast ein bissl nach PR-Gag riecht. Auch ein historischer Lamborghini Countach wurde gesichtet.

David Hasselhoff, Xzibit, Maximillion Cooper und viele andere Stars

Und natürlich Stars, weil darum geht‘s: Celebrity und Party. Michael Knight a.k.a. David Hasselhoff ist dabei, Rapperin Eve, Tony Hawk, Xzibit, Cypress Hill-Dj Muggs und natürlich der Begründer der Gumball-Rallye, Maximillion Cooper. Feierlaune gab‘s bis in die Morgenstunden im Volksgarten-Club, die österreichischen DJs Danny La Vega und DJ Mosaken zeigten, dass auch ein kleines Land große Musiktalente hervorbringen kann. Die Autos warteten derweil geduldig in der Nachtluft zwischen den historischen Ringbauten.

gumball3000-wien-2013-german-coast-guard

Radfahrerin bei der Gumball 3000?

Allen Unkenrufen zum Trotz: Niemand ist mit 120 durch den Abendverkehr gebrettert, kein Radfahrer oder Fiaker wurde umgenietet, der Tross machte einen nahezu bürgerlichen Eindruck. Wir werden die Herrschaften jedenfalls auf ihrem weiteren Weg im Auge behalten. Was allerdings aus der Radfahrerin wurde, die im Ankunftstrubel zielstrebig in die Gumball-Gasse gefahren ist, haben wir nicht erfahren.

Wie Route & Zeitplan der Gumball 3000 weitergehen, sehen Sie hier.

Hier geht´s zum VIDEO vom Showdown in Wien

Alle Bilder von den Boliden der Gumball-Rallye gibt´s hier!

 

Jetzt zwei Ausgaben autorevue kostenlos & unverbindlich lesen!*
*ABO endet automatisch.
 
Hier bestellen