Kurt Pinter

Fernreisen üben – Globetrotter-Rodeo

Das Globetrotter-Rodeo am Erzberg ist eigentlich eine Informationsveranstaltung für Fernreisende. Es darf aber zum Beispiel auch ein Weltkarten-Polster gekauft, mit Feuer gekocht, mit der Batterie geschweißt und mit dem eigenen Auto gespielt werden.

Online Redaktion
Veröffentlicht am 15.11.2015

Der Fahrer des Steyr-LKW hätte jetzt sicher gerne noch ein bisserl mehr Tarnfarbe an seinem Auto, denn gemeinsam stecken sie in der Schlammrinne, und ein paar Dutzend Zuschauer tun, was unvermeidlich ist, sie schauen zu. „Is eh ned tief!“, ruft einer davon, der soeben mit einem Ast in der Schlammrinne herumstochert, Richtung Steyr, was insofern wenig hilfreich ist, als der LKW zehn Meter weiter hinten in der Rinne steckt. Und zwar bis über die Scheinwerfer, was also doch recht tief ist. Man erkennt daraus: Die Gatschtiefe kann sich über mehrere Meter hinweg recht eindrucksvoll ändern, und Zuschauer sind keine Letztinstanz im Identifizieren unangenehmer Situationen.

Jetzt weiterlesenUm den Inhalt zu sehen musst du eingeloggt seinEinloggen
oder hier registrieren

Voriger
Nächster