General Motors ruft weitere 269.000 Fahrzeuge zurück

Ein Problem betreffe die Zündungen, ein anderes die Sicherheitsgurte

Veröffentlicht am 09.08.2014

Nach einer beispiellosen Pannenserie beordert US-Autokonzern General Motors erneut Hunderttausende Fahrzeuge zurück in die Werkstätten. Aus diversen Gründen müssten in den USA 269.000 Fahrzeuge überprüft werden, teilte die Opel-Mutter am Freitag in Detroit mit.

Probleme mit Zündungen und Sicherheitsgurten

Ein Problem betreffe die Zündungen, ein anderes die Sicherheitsgurte. Anders als bei früheren Rückrufaktionen sind auch neuere Modelle betroffen. Allein heuer hat der Konzern weltweit fast 15 Millionen Autos wegen Problemen mit den Zündschlössern zurückbeordert. Insgesamt waren es rund 30 Millionen Fahrzeuge, die meisten in den USA.


Voriger
Nächster