Opel Manta Bild des Tages
 

Diese 5 Autofilme würden wir gerne sehen. Welche wollt ihr?

Viele Autofilme und Serien mit tollen Karren haben unsere Mobilwerdung geprägt. Wilde Verfolgungsjagden, coole Stunts und steile Fahrzeuge. Folgende Filme wünschen wir uns. Und ihr?

01.01.2018 Online Redaktion

Wir haben uns über die Feiertage mal Gedanken darüber gemacht, welche Autofilme wir gerne sehen würden. Schließlich haben uns früher Streifen wie Bullitt, Mad Max oder Blues Brothers geprägt. Hier also unsere fünf Vorschläge für neue Autofilme. Welchen würdet ihr gerne sehen?

1) Manta, Manta – Die Serie

Serie ist das neue Popcornkino. Deswegen: „Manta, Manta – Reconstruction“. Eine Serie, die viele Jahre nach dem Film spielt. Til Schweiger musste seinen Führerschein längst abgeben, konnte sich aber nicht von seinem Auto trennen. Schweiger ist zwar arbeitslos, Uschi betreibt aber eine erfolgreiche Friseurladenkette und finanziert ihn mit. Der Manta steht verstaubt in der Garage, wo es Matthias Schweighöfer findet. Der spielt den Neffen von Schweiger und bekommt den Manta geschenkt. Es entspinnt sich eine Familienkomödie mit irgendwelchen Liebesgeschichten. Zum Staffelfinale läuft alles auf ein Rennen hinaus, das jedoch erst Anfang der zweiten Staffel stattfinden wird, weil Schweighöfer dem Manta einen Elektroantrieb verpasst hat.

Opel Manta Bild des Tages
© Bild: Andreas Riedmann / Opel Manta

2) Der Superstau 2 – Judgement Day

Pünktlich zum Ferienbeginn wurde eine Autobahn nach Italien fertiggestellt, die für autonome Autos ideal ist, da hier die Fahrbahnmarkierungen auf die Sensoren hin optimiert wurden. Doch am Ende der Autobahn, also an dem Ort, der bald von Touristen überlaufen wäre, macht sich Widerstand breit. Also entschließt sich der Bürgermeister, ein paar Kilometer vor seiner Ortschaft einen weißen Strich quer über die Fahrbahn zu malen. Die autonomen Autos halten an und können nicht mehr weiter, erlauben den Insassen aber auch nicht auszusteigen, da sie sich auf einer Autobahn befinden. Es wird zwei Versionen geben. Eine Komödie, in der die Einheimischen kräftig Kasse machen, weil sie Verpflegung und Unterhaltung in den Stau bringen und einen Psychohorror, in dem trotz Kannibalismus alle im Auto verhungern.

Rinspeed XchangE autonomes fahren roboterauto Tesla model s
© Bild: Rinspeed

3) Diesel Dead

Ein Zombie-Horrorfilm klassischen Zuschnitts. Romeroesk, sozusagen: Die Abgasreinigungssysteme werden so gut, dass kaum mehr Giftstoffe aus dem Auspuff kommen. Eine neue Technik soll endgültig Schluss machen mit allen Emissionen, doch die Abgase spalten sich so auf, dass völlig neue Feinstaub-Partikel entstehen, die aus den Passanten blutrünstige Zombies machen. Am Ende sind alle tot.

Die 20 besten Autos für die Zombie Apokalypse Zombies The Walking Dead Panzer

4) Diamond Back Home

Pixar animiert diese liebevolle Kindergeschichte. Der Präsident der Vereinigten Staaten hat tatsächlich eine Mauer zwischen Mexico und den USA gebaut. Doch einer Familie Diamant-Klapperschlangen, die gerade auf Urlaub ist, wird so der Weg nach Hause verbaut. Die Mauer wird von Raubvögeln bewacht. Um über die Mauer zu kommen, müssen sich die Klapperschlangen mit einer mexikanischen Biker- und Tuninggang zusammen tun, die aus Wüstenrennmäusen besteht. Eine wilde Verfolgungsjagd mit Lachgaseinspritzung und Lowrider-Witzen führt dazu, dass die Mauer fällt, der Weißkopfseeadler einsichtig wird und die Klapperschlangen wieder nach Hause kommen.

© Bild: Archiv

5) British Christine

Die Handlung ist der von Stephen Kings Klassiker ganz ähnlich – allerdings umgekehrt. Ein Autoliebhaber kauft sich einen Oldtimer und beginnt, ihn mit bescheidenen Mitteln zu restaurieren. Dabei entwickelt sich eine besondere Verbindung zwischen dem Besitzer und dem Auto. Das Auto erkennt, dass es dem Autoliebhaber darum geht zu basteln und Zeit in der Garage zu verbringen. Nicht darum, irgendwann ein perfekt restauriertes Auto zu besitzen. Deswegen macht sich Christine regelmäßig selbst wieder kaputt und der Besitzer wird nie mit der Arbeit fertig. Ein alter Rover aus den frühen 1970er Jahren wäre perfekt. Da bräuchte es nicht einmal Spezialeffekte um das Kaputtgehen zu animieren. Theoretisch könnte es auch ein Horrorfilm sein, wenn Christine die Leute umbringt, die dem Besitzer Ersatzteile, Reparaturanleitungen oder Pflegemittel schenken.

Jetzt zwei Ausgaben autorevue kostenlos & unverbindlich lesen!*
*ABO endet automatisch.
 
Hier bestellen
Mehr zum Thema