ford mustang 2014
 

Ford Mustang – EU-Vertrag

Der Ford Mustang kommt nach Europa.

15.01.2014 Online Redaktion

Es ist offiziell: Ganz ohne Zwischenhändler und Grau-Importe kommt der Ford-Mustang nach Europa. Die neueste Generation der Muscle-Car-Legende – Coupé wie Cabrio – wird noch im Sommer 2014 in den USA eingeführt, anschließend wird der Export bedient. Das ist die wohl spektakulärste Folge der aktuellen Ford-Strategie. Die Marke versucht mit einigen Investitionen gestärkt aus der Wirtschaftskrise hervorzugehen.

Der Ford Mustang 2014, von hinten

Ford Mustang 2014: Ein Weltauto

Ein Kernpunkt ist, Weltautos zu bauen. Also jedes Modell auch auf jedem Markt anzubieten. Der Mustang wurde dafür revolutioniert. Zum ­ersten Mal seit ihrer Markteinführung vor 50 Jahren kommt die Ikone mit Einzelradaufhängung (mal abgesehen vom SVT Cobra Sondermodell von 1999). Die hintere Starrachse wurde abgeschafft. Außerdem dient ein Vier­zylinder als Einstiegsmotor – der 2,3-Liter-Ecoboost mit 309 PS und 407 Newtonmeter. Selbstverständlich werden sich auch V8 in den Showroom verirren – aus 5,0 Liter kommen 426 PS und 529 Newtonmeter.

Mit unserem Autopreisrechner alle Preise für Neu- und Gebrauchtwagen gratis berechnen!