Ford Model T Oldtimer Youngtimer Konkurrenz Mitbewerber USA Amerika
 

1908 – Zeitgenossen: Autos – Hoch & hochbeinig

August Horch benennt seine Autos nach sich selbst… wie aber eh fast alle.

22.05.2012 Autorevue Magazin

Autos werden in kleiner Serie von Hand gefertigt, alleine in Frankreich blitzen von 1905 bis 1918 rund 400 Automarken auf. Bisweilen aber sind die Namen standfest: Am 16. September gründet William Durant General Motors als Holdinggesellschaft für Buick, kurz danach wird Oldsmobile übernommen, viele Marken sollen noch folgen. Alleine Oldsmobile bringt 1908 drei Typen neu auf den Markt, das Model M, das Model MR als Roadster, beide mit Vierzylinder, und das sechszylindrige Model Z.

Peugeot ist da schon vergleichsweise alt, und 1908 kommen gleich vier neue Modelle: Der Typ 108 mit Zweizylinder-Viertakter, der vierzylindrige Typ 106, der sportliche und daher nur in 17 Exemplaren ­gefertigte Typ 104. 3,6 Liter Hubraum reichten immerhin für 18 PS. Neu ist auch der Typ 105, sein 11,2-l-Sechszylinder leistet satte 60 PS.

Ein Beispiel für gemeinhin vergessene Marken: Kato, beispielsweise, produzierte auch Lastwagen mit Vierradantrieb, gesamt entstehen aber nur 15 Autos und 25 Lkw.

Mit unserem Autopreisrechner alle Preise für Neu- und Gebrauchtwagen gratis berechnen!
Mehr zum Thema