FIAT 500 S 1,3 MJet 95 vorne front seite
S wird sportlich. Das Sportpaket macht was her, zum Sehen und Fühlen.
 

Testbericht: Fiat 500 S 1,3 MJet 95

Schließlich herrscht Konsens darüber, welche die sportlichste aller Farben ist.

24.08.2013 Autorevue Magazin

Technisch ist der 500 S mit dem 500 ohne S ident, der Unterschied liegt in sportlichem Abschmecken der Optik: Außen sind dafür 16-Zoll-Alufelgen, Schwellerverkleidungen, der Dachspoiler, abgedunkelte Seitenscheiben und mit üppigeren Lufteinlässen dynamisierte Stoßstangen zuständig. Innen gibt’s ein lederbemänteltes Sportlenkrad, eine mattsilberne Armaturenbretteinlage und als nötigen Kontrast dazu rote 500-S-Logos, rote Ziernähte und auch sonst allerlei rote Würzung des Auftritts. Der Knopf für die Warnblinkanlage schaut plötzlich aus, als wäre er speziell für den 500 S entworfen worden.

FIAT 500 S 1,3 MJet 95 schaltknauf

 

Auch die Sportsitze tragen zum flinken Auftritt bei, wobei der Name nicht auf brettharte Spuren locken soll:

Die sportliche Wirkung der Sitze kommt von den seitlichen Wulsten, die die Passagiere besser in die Arme nehmen, aber der Komfort ist intakt – immerhin parkt der 500 S in einer vernünftigen Kategorie, die mehr Alltag kennt und Einkaufssackerln als im Drift umzirkelte Kurven. Serienmäßig sind die Sitze mit Stoff bezogen (grau, also eine eher langweilige Antithese zu den roten Applikationen), gegen Aufpreis gibt’s Leder wie in unserem Testwagen. Das eingestickte 500-S-Logo passt dem Gestühl natürlich ausgezeichnet.

FIAT 500 S 1,3 MJet 95 sitze logo

Die Motoren bleiben von all der sportlichen Würzung unbeeindruckt, so ist der 1,3-l-Diesel unseres Testautos mit seinen 95 PS und 200 Nm eine Empfehlung für solide Alltagsbewältigung: Drehmoment und Leistung entfalten sich ohne Überraschungen, akustisch ist das Aggregat erstaunlich souverän weggedämmt. Preis des 500 S 1,3 MJet 95: 17.190 Euro.

FIAT 500 S 1,3 MJet 95 auspuff felge

Alternativ gibt’s das S-Paket auch mit drei Benzinern (1,2/69 PS, 0,9 Twinair Turbo/85 PS und 1,4/100 PS), lediglich der Twinair ohne Turbo war Fiat doch zu unsportlich für den dynamischen Auftritt.

Jetzt zwei Ausgaben autorevue kostenlos & unverbindlich lesen!*
*ABO endet automatisch.
 
Hier bestellen
Mehr zum Thema
pixel