Ferrari FXX K-Flotte: Dieser Sound ist sensationell

Glühende Bremsen, glühende Ohren: Ein Trackday mit 10 Ferrari FXX K kann sich nicht nur sehen, sondern auch hören lassen.

20.04.2017 Online Redaktion

Wer sich einen von nur knapp 40 Ferrari FXX Ks gekauft hat, hat ohne Zweifel ein fantastisches Auto. Und ein Problem: Das neueste Hypercar mit Formel 1-Technologie aus dem Ferrari Forschungs- und Entwicklungsprogramm hat keine Straßenzulassung. Auch in internationalen Rennserien kommt das Hybridmonster mit seinen insgesamt 1.050 PS nicht zum Einsatz. Damit sie die knapp zweieinhalb Millionen Euro nicht nur für eine schmucke Garagendeko ausgegeben haben, organisiert Ferrari für seine “Kunden-Testfahrer” im Rahmen eines Testprogramms regelmäßig Track Days auf verschiedenen Rennstrecken, damit sich die Besitzer mit ihren exklusiven Entwicklungsfahrzeugen ordentlich ausleben können.

Sound-Symphonie

Es versteht sich von selbst, dass ein solcher Tag auf der Rennstrecke ein Erlebnis ist – und das nicht nur für all jene, die das Glück haben, selbst hinterm Steuer sitzen zu können. Der Sound eines einzelnen FXX Ks ist großartig – kommen mehrere davon zusammen, gibt’s naturgemäß ordentlich was auf die Ohren. Am Ferrari-eigenen Autodromo Internazionale del Mugello nördlich von Florenz zeigten Mitte April 10 der exklusiven Hypercars, was sie drauf haben – und erinnerten ihre Besitzer daran, warum es sich ausgezahlt hat, ein Vermögen für sie ausgegeben zu haben.

Da geht noch mehr!

Kaum zu glauben, aber wahr: Das Ganze geht noch extremer. Im Vorjahr kamen in Mugello gleich 21 FXX Ks zusammen. Die Bilder – und der dazugehörige Sound – können gar nicht alt werden.

Jetzt Autorevue JAHRESABO & VIGNETTE* sichern um nur € 117,90 statt € 143,70!
*Neu: Wählen Sie zwischen der Klebe- und Digitalen Vignette.
 
Hier bestellen
Mehr zum Thema
pixel